Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 14. Juli 2018

Samstags-Update (28/2018)

Keine Änderungen im deutschen Kinostartplan bis Ende August:


Box Office-News:
Es ist zur Zeit wirklich immer die gleiche Leier: Schönes Wetter am Wochenende, Fußball-WM, heute gar noch zusätzlich ein im Free-TV übertragenes Wimbledon-Finale mit deutscher Beteiligung - alles keine gute Nachrichten für die Kinobetreiber. So ist es kein Wunder, daß an diesem Wochenende wieder einmal nicht sicher ist, ob überhaupt ein Film auf sechsstellige Zuschauerzahlen kommen wird; immerhin gibt es mit dem mäßig startenden Katastrophenfilm "Skyscraper" mit Dwayne Johnson, "Jurassic World 2" und "The First Purge" drei Werke, die eine reelle Chance haben, auf 100.000 Besucher zu kommen. Recht stark präsentiert sich in den Arthouse-Kinos die Survival-Romanze "Die Farbe des Horizonts" mit Shailene Woodley, die mit mindestens 60.000 Kinogängern startet und den vierten Platz belegen sollte.
Und nochmal die gleiche Leier: In den USA läuft es erneut deutlich besser als in Deutschland, wenngleich von den zwei breiten Neustarts der Woche nur einer überzeugt: Der Animationsfilm "Hotel Transsilvanien 3" übernimmt mit etwa $40 Mio. problemlos die Führung in den Charts und hält damit einigermaßen das Niveau der beiden Vorgänger ($42,5 Mio. respektive $48,5 Mio.), die jeweils im weniger kompetitiven September anliefen. Deutlich weniger gut sieht es für "Skyscraper" aus, der mit rund $20 Mio. deutlich unter den Erwartungen startet und damit klar hinter der zweiten Woche von "Ant-Man 2" ($30 Mio.) zurückbleibt. Der dritte Dwayne Johnson-Film innerhalb von sieben Monaten war vielleicht doch etwas viel des Guten, zumal die Kritiken wie schon zuvor bei "Rampage" sehr mittelmäßig ausfallen. Zwar ist das "Skyscraper"-Budget mit $125 Mio. für die Verhältnisse einer Hollywood-Großproduktion gar nicht extrem hoch und wahrscheinlich werden die internationalen Resultate dafür sorgen, daß der Film keine Verluste schreiben wird; trotzdem sollte Johnson darüber nachdenken, sich vielleicht doch ein kleines bißchen rarer auf der Kinoleinwand zu machen ... In Deutschland kommt "Hotel Transsilvanien 3" übrigens ungewöhnlicherweise am Montag in die Kinos (man wollte wohl vorsichtshalber das WM-Ende abwarten).

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen