Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 28. Oktober 2017

Samstags-Update (43/2017)

Dieses Mal gibt es zwei größere Änderungen im deutschen Kinostartplan bis Jahresende: Die deutsch-holländische Komödie "Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?" wurde von Ende November auf Mitte März verschoben; neu Ende Dezember ist hingegen das hochgelobte Rachedrama "The Killing of a Sacred Deer" mit Nicole Kidman und Colin Farrell:


Box Office-News:
Nach bemerkenswerten vier Wochen an der Spitze der deutschen Kinocharts wird die Stephen King-Adaption "Es" (die im Gesamtergebnis dicht vor der Goldenen Leinwand für drei Millionen Zuschauer steht) abgelöst - und zwar überdeutlich. Das kann allerdings niemanden verwundern, denn "Fack ju Göhte 3" legt den erwarteten Megastart hin und dürfte zu Beginn auf mindestens eineinhalb Millionen Kinogänger kommen. Das sind zwar weniger als beim zweiten Teil (über 2,1 Millionen), es ist aber für den angeblich letzten Teil der Schulkomödien-Reihe klar der beste Kinostart des Jahres (bislang knackte nur "Fast & Furious 8" knapp die Millionen-Marke) und das dritt- oder viertbeste Startergebnis aller Zeiten eines deutschen Films (hinter "(T)Raumschiff Surprise" und "Fack ju Göhte 2", eventuell auch noch knapp hinter "7 Zwerge"). Als einziger weiterer Film kommt der zweite Neustart "Jigsaw" - Reboot/Fortsetzung der "Saw"-Horrorreihe - knapp auf sechsstellige Besucherzahlen, Platz 3 geht voraussichtlich an "Es". Passend zu Halloween befinden sich also zwei Horrorfilme in den Top 3 ...
In den USA übernimmt "Jigsaw" die Führung, bleibt mit seinem Startergebnis von deutlich unter $20 Mio. aber unter den Erwartungen und legt den zweit- oder drittschlechtesten Auftakt der Reihe hin (nur "Saw VI" war noch deutlich schwächer, der erste Teil bewegte sich im gleichen Bereich - allerdings in deutlich weniger Kinos). Rang 2 geht mit $10 Mio. an Vorwochensieger "Boo 2! A Madea Halloween", um den dritten Platz rangeln mit je etwa $5 Mio. "Geostorm" und "Happy Death Day". Hier könnten die Top 3 also sogar komplett von zu Halloween passenden Werken ausgefüllt werden. In der unteren Hälfte der Top 10 landen die beiden weiteren relativ breiten Neustarts: Das Militärdrama "Thank You for Your Service" mit Miles Teller zielt auf $4 Mio. ab und sollte damit zumindest um ungefähr $1 Mio. vor George Clooneys satirischem Gesellschaftsthriller "Suburbicon" mit Matt Damon und Julianne Moore landen (der ein echter Flop ist). In Deutschland kommt "Suburbicon" am 9. November in die Kinos, "Thank You for Your Service" hat noch keinen Starttermin und wird angesichts der Thematik wohl trotz guter Kritiken auch keinen bekommen.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen