Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Montag, 30. Oktober 2017

TV-Tips für die Woche 44/2017

Montag, 30. Oktober:
Arte, 20.15 Uhr: "Duell" (1971)
Steven Spielbergs Regiedebüt ist ein geradliniger, aber packender kleiner Action-Thriller über einen Autofahrer, der in den dünn besiedelten Weiten des Mittleren Westens der USA von einem Truckfahrer aufs Korn genommen und in ein tödliches Duell verwickelt wird ...

Arte, 21.40 Uhr: "Gefahr: Diabolik!" (1968)
Als Auftakt einer Mario Bava-Reihe zeigt Arte die deutsche Free-TV-Premiere dieser für den italienischen Horrorspezialisten eher ungewöhnlichen Action-/Krimikomödie über den dreisten Meisterdieb Diabolik (John Philip Law), dem die Polizei um Inspector Ginko (Michel Piccoli) und auch ein skrupelloser Gangsterboß auf den Spuren sind. Die Musik zu dieser Adaption einer beliebten italienischen Comicreihe hat Ennio Morricone beigesteuert.

Außerdem:
Drug War (Johnnie Tos handwerklich überzeugender chinesischer Polizei-Thriller wurde zwar von den Kritikern sehr gelobt, leidet aber unter überdeutlicher Staats-Propaganda; 2.15 Uhr bei Tele 5)

Dienstag, 31. Oktober (Reformationstag):
SAT. 1, 20.15 Uhr: "Frau Müller muss weg!" (2015)
Free-TV-Premiere von Sönke Wortmanns auf einem Theaterstück basierender Komödie über eine strenge Lehrerin (Gabriela Maria Schmeide), die von den wenig einsichtigen Eltern (u.a. Anke Engelke und Justus von Dohnanyi) einiger Schüler für die schlechte Noten verantwortlich gemacht wird und deshalb "weg muß" ...

Außerdem:
Star Trek (J.J. Abrams' gelungenes Reboot über die Abenteuer der jungen "Enterprise"-Crew; 20.15 Uhr bei Kabel Eins)

Mittwoch, 1. November (Allerheiligen):
Arte, 22.45 Uhr: "Friedhof der Könige" (2015)
Free-TV-Premiere (in der Originalfassung mit deutschen Untertiteln) des auch als "Cemetery of Splendour" bekannten, mehrfach ausgezeichneten poetischen Dramas mit Fantasy-Elementen aus Thailand. Es geht um die Hausfrau Jen, die in einer Klinik aushilft, in der einige Soldaten mit einer rätselhaften, von heftigen Alpträumen begleiteten Schlafkrankheit behandelt werden.

ARD, 22.45 Uhr: "Das Salz der Erde" (2014)
Free-TV-Premiere des OSCAR-nominierten Dokumentarfilms von Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado über das Leben und die Arbeit des sozialdokumentarischen brasilianischen Photographen (und Vaters des Co-Regisseurs) Sebastião Salgado.

Außerdem:
Spieglein Spieglein (amüsante und toll ausgestattete Slapstick-Version von Schneewittchen mit Lily Collins als Heldin und Julia Roberts als böser Königin; 18.15 Uhr bei Pro 7)
Die Tribute von Panem - The Hunger Games (der noch etwas unausgereifte erste Teil der sehr erfolgreichen dystopischen Young Adult-Reihe mit Jennifer Lawrence; 20.15 Uhr bei Pro 7)
300 - Rise of an Empire (die epische Fortsetzung der antiken Spartaner-Schlachtplatte, in der erneut klar die Devise "style over substance" herrscht, was aber dank grandioser Optik, toller Kampfchoreographien, einer mitreißenden Musik und vor allem der umwerfenden Eva Green sehr verschmerzbar ist; 23.20 Uhr bei Pro 7)

Donnerstag, 2. November:
Kabel Eins, 23.20 Uhr: "Im Auftrag des Teufels" (1997)
In dem intelligenten Edel-Horror-Thriller von Taylor Hackford bekommt es Keanu Reeves als junger Anwalt mit dem Teufel höchstpersönlich (in Gestalt von Al Pacino) zu tun. Am meisten leidet darunter allerdings seine schöne Ehefrau (Charlize Theron) ...

Arte, 23.25 Uhr: "Baron Blood" (1972)
Weiter geht die Mario Bava-Reihe mit diesem recht trashigen Horrorfilm über ein im Volksmund "Schloß des Teufels" getauftes Gebäude in Österreich, das einst Wohnsitz des berüchtigten "Blutbarons" ("Citizen Kane"-Star Joseph Cotten) war - der als Folge einer eigentlich gar nicht ernstgemeinten Geisterbeschwörung Jahrhunderte nach seinem Tod neues Unheil anrichtet ... Die weibliche Hauptrolle spielt Elke Sommer.

Freitag, 3. November:
Arte, 21.50 Uhr: "Leonard Cohen: Bird on a Wire" (1974/2010)
Anläßlich des ersten Todestages des kanadischen Songwriter-Genies zeigt Arte (im Originalton mit deutschen Untertiteln) diese starke Doku über seine von technischen Problemen geplagte Europa-Tournee 1972, die Cohen nicht nur in musikalischer Hinsicht einiges abverlangte.

Außerdem:
Die Tribute von Panem - Catching Fire (der deutlich stärkere zweite Teil der spannenden Young Adult-Dystopie mit Jennifer Lawrence und Donald Sutherland; 20.15 Uhr bei Pro 7)

Samstag, 4. November:
Servus TV, 20.15 Uhr: "Keine Sorge, mir geht's gut" (2006)
Die beiden Hauptdarsteller Mélanie Laurent ("Die Unfaßbaren") und Kad Merad ("Willkommen bei den Sch'tis") erhielten beide den französischen Filmpreis César für ihre Rollen in Philippe Liorets ("Die Frau des Leuchtturmwärters") Adaption eines Romans von Olivier Adam. Laurent spielt in dem "Gefühlsthriller" (so Regisseur Lioret) die 19-jährige Lili, die bei der Rückkehr aus den Ferien erfährt, daß ihr Zwillingsbruder die Familie im Streit verlassen habe. Da sie stets eine enge Beziehung zu ihm hatte, wird Lili bald depressiv, zumal ihr Bruder sich nicht mehr meldet. Erst als sie endlich einen Brief von ihm erhält, geht es ihr etwas besser. Doch dann macht sie eine Entdeckung, die ihre Welt erneut auf den Kopf stellt ...

ZDF Neo, 20.15 Uhr: "Zwei hinreißend verdorbene Schurken" (1988)
Siehe meine Empfehlung von August 2015 für die höchst amüsante Gaunerkomödie mit Steve Martin und Michael Caine.

Außerdem:
Inception (Christopher Nolans revolutionärer, mit vier OSCARs ausgezeichneter Traumwelten-Thriller mit Leo DiCaprio, derzeit auf Platz 14 in den IMDb Top 250 geführt; 20.15 Uhr bei VOX)
Inglourious Basterds (Quentin Tarantinos fulminantes Zweiter Weltkriegs-Racheepos mit Brad Pitt und Christoph Waltz; 22.00 Uhr bei ZDF Neo)

Sonntag, 5. November:
Tele 5, 18.30 Uhr: "Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit" (1989)
Stephen Hereks Komödienklassiker über die von Keanu Reeves und Alex Winter verkörperten titelgebenden Teenager, die mit einer Zeitmaschine in die Vergangenheit reisen, um aus erster Hand von Personen wie Napoleon, Dschingis Khan, Abraham Lincoln oder Jeanne D'Arc Infos für einen für ihre Zukunft entscheidenden Geschichtstest zu ergattern ...

Sixx, 23.20 Uhr: "Im August in Osage County" (2013)
Free-TV-Premiere von John Wells' hochkarätig besetzter Verfilmung eines Theaterstücks von Tracy Letts: Meryl Streep, Julia Roberts (beide mit OSCAR-Nominierungen belohnt), Benedict Cumberbatch, Ewan McGregor und etliche weitere Schauspielkönner spielen die Teilnehmer eines ziemlich dysfunktionalen Familientreffens anläßlich einer Beerdigung. Inhaltlich konnte das Familiendrama die hohen Erwartungen der Kritiker zwar nicht ganz erfüllen, für Anhänger großer Schauspielkunst ist es jedoch ein wahres Fest.

Außerdem:
Die Tribute von Panem - Mockingjay, Teil 1 (der erste Teil des zweiteiligen Finales der Young Adult-Reihe mit Jennifer Lawrence ist unter Fans und Kritikern umstritten, in meinen Augen ist er mit seinem Fokus auf die Politik- und Kriegsdrama-Elemente - zu Lasten der Jugenddrama- und Actionanteile - der klare Höhepunkt der Reihe; 20.15 Uhr bei Pro 7)
Silent Hill: Revelation (die miese Fortsetzung des stimmungsvollen Gruselfilms mit Sean Bean; 22.00 Uhr bei RTL II; der erste Teil läuft sinnigerweise im Anschluß)
Snowpiercer (ein unkonventioneller, fast vollständig in einem riesigen Zug spielender Arthouse-Endzeitfilm von Park Chan-wook, der mit starker Besetzung - Chris Evans, Tilda Swinton, John Hurt, Ed Harris, Octavia Spencer - eine wenig glaubwürdige, aber spannende und actionreiche gesellschaftskritische Geschichte erzählt; 22.45 Uhr bei Pro 7)
Der Vorleser (Stephen Daldrys Bernhard Schlink-Adaption ist nicht frei von dramaturgischen Schwächen, hat aber Hauptdarstellerin Kate Winslet in der Rolle einer ungebildeten Ex-KZ-Aufseherin zu Recht ihren ersten OSCAR beschert; 0.05 Uhr in der ARD)
Silent Hill (erfreulich gelungene erste Verfilmung der legendären Horror-Computerspielreihe, in der sich Sean Bean auf die Suche nach seiner in dem verlassenen Bergarbeiterort Silent Hill spurlos verschwundenen Frau und Tochter macht; 0.20 Uhr bei RTL II)
The Warrior's Way (trashiger, aber durchaus spaßiger Kung Fu-Western mit Geoffrey Rush und einer ungewöhnlichen Pastell-Optik im "300"-Stil; 1.20 Uhr bei Pro 7)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen