Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit längerer Zeit das Cover meines neuen Buchs präsen...

Samstag, 14. März 2020

Samstags-Update (11/2020)

Als Folge der weiteren Ausbreitung des neuartigen Coronavirus wurden eine ganze Reihe von Filmen um mehrere Monate oder auf unbestimmte Zeit verschoben, darunter "A Quiet Place 2", "Mulan" und "X-Men: New Mutants":


Box Office-News:
Während in einigen Ländern die Kinos bereits mehr oder weniger komplett geschlossen sind (im 1,4 Milliarden-Staat China reichen derzeit etwa 400 Zuschauer für einen Platz in den Top 10 ...), sind die meisten Lichtspielhäuser in Deutschland noch offen - was nichts daran ändert, daß die Zuschauerzahlen in dieser Woche einbrechen. Selbst für einen Branchenexperten wie Markus von InsideKino sind Hochrechnungen angesichts der aktuellen Situation naturgemäß extrem schwierig, aber es wird vermutlich kein Film an diesem Wochenende auf sechsstellige Besucherzahlen kommen. In Führung wird in den Charts "Die Känguru-Chroniken" bleiben, der wohl auf 80.000 bis 90.000 Zuschauer abzielt, dahinter tummeln sich mit "Der Unsichtbare", dem Actionkomödien-Neustart "Der Spion von nebenan" mit Dave Bautista, "Nightlife" sowie Pixars "Onward" mehrere Titel im Bereich von 30.000 bis 40.000 Kinogängern. Die neue US-Komödie "Lady Business" und die teure deutsche Literaturverfilmung "Narziss und Goldmund" werden sich noch etwas weiter hinten im unteren Mittelfeld der Top 10 einordnen. Vor allem für das Prestigeprojekt "Narziss und Goldmund" dürfte das eine ziemliche finanzielle Katastrophe sein, aber ohne staatliche Hilfsgelder wird die Filmbranche in den nächsten Monaten sowieso nicht auskommen ...
In den USA hat die Regierung erst in den letzten Tagen endlich den Ernst der Situation erkannt (respektive eingeräumt), weshalb es in den Kinos noch halbwegs normal aussieht. "Onward" bleibt mit voraussichtlich gut $15 Mio. an der Spitze und der Absturz um knapp 60% ist zwar deutlich heftiger als man es von positiv aufgenommenen Pixar-Filmen gewohnt ist (meist um die 45%), aber nicht außergewöhnlich schlecht. Den zweiten Platz erobert der ein christliches Publikum ansprechende "I Still Believe", der mit $10 Mio. am unteren Rand der Erwartungen eröffnet. Auch Rang 3 geht an einen Neustart: Die Comicverfilmung "Bloodshot" mit Vin Diesel zielt auf $8 Mio. ab, was ein enttäuschendes Ergebnis ist, sich aber auch mit miesen Kritiken erklären läßt (in Deutschland lief es eine Woche zuvor noch weitgehend Corona-unbeeinflußt nicht besser). Der satirische Actionfilm "The Hunt" sollte mit gut $5 Mio. auf Platz 5 (knapp hinter "Der Unsichtbare" einkommen), auch das bewegt sich im Bereich der Erwartungen. Der richtige Einbruch wird in den USA wohl erst nächste Woche erfolgen. In Deutschland soll "The Hunt" am 14. Mai in die Kinos kommen, "I Still Believe" am 28. Mai.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar posten