Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 23. Juni 2018

Samstags-Update (25/2018)

Wenig überraschend gibt es keine nennenswerten Änderungen im deutschen Kinostartplan bis Ende Juni (meine Vorschau auf Juli und August kommt nächste Woche):


Box Office-News:
Das heutige Deutschland-Spiel bei der WM beeinträchtigt die Kinozahlen des Wochenendes besonders stark, entsprechend mau sieht die Lage aus - wobei sich die genauen Resultate natürlich schwerer vorhersagen lassen als an normalen Wochenenden (bereits letzte Woche sah es am Ende deutlich besser aus als zu Beginn). Um Platz 1 dürfte es einen Zweikampf geben zwischen dem aktuell erneut leicht vorne liegenden Vorwochengewinner "Jurassic World 2" und dem Neuzugang "Ocean's 8", die beide über 150.000 Zuschauer in die Kinosäle locken sollten, mit etwas Glück sogar über 200.000. An die Startergebnisse der Hauptreihe ("Ocean's Eleven": über 800.000, "Ocean's Thirteen" noch klar über 400.000) reicht das frauenzentrierte "Ocean's 8" damit natürlich bei weitem nicht heran, aber das war angesichts der Fußball-WM sowieso nicht zu erwarten - mal sehen, ob die durchaus positiv besprochene Komödie das über eine lange Laufzeit einigermaßen wettmachen kann. Für Rang 3 braucht man voraussichtlich keine 50.000 Besucher, am nächsten an der Marke bewegen sich noch "Solo" und "Deadpool 2". Die Horror-Fortsetzung "The Strangers: Opfernacht" floppt mit maximal 20.000 Kinogängern - das ist jedoch nicht SO überraschend, denn bereits der erste Teil funktionierte in Deutschland vor zehn Jahren nicht sonderlich gut (35.000 zum Start, insgesamt gut 80.000).
In den USA gibt es dagegen das zweite sehr starke Kino-Wochenende in Folge: Nachdem "Die Unglaublichen 2" letzte Woche einen neuen Animationsfilm-Startrekord aufstellte, übernimmt nun der etwas verspätet gestartete "Jurassic World 2" mit einem überzeugenden Ergebnis die Führung in den Charts. Mit bis zu $150 Mio. wird der Monsterstart des Vorgängers ($208,8 Mio.) klar verfehlt, die Erwartungen der Branchenanalysten lagen allerdings "nur" bei etwa $130 Mio. und werden demnach relativ locker übertroffen. "Die Unglaublichen 2" wird davon ein wenig beeinträchtigt und verliert mit bis zu 55% (auf etwa $85 Mio.) im Vergleich zum Startergebnis deutlich mehr als die meisten früheren Pixar-Filme (45-50%) - ein echtes Problem ist das aber natürlich nicht, zumal die Sommerferien im Verbund mit exzellenter Mundpropaganda für eine sehr lange Laufzeit sorgen werden. Platz 3 geht an "Ocean's 8", das sich mit mehr als $10 Mio. am dritten Wochenende erneut gut hält.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen