Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 24. Februar 2018

Samstags-Update (8/2018)

Keine Änderungen im deutschen Kinostartplan bis Ende April:


Box Office-News:
In den deutschen Kinocharts zeichnet sich ein Duell um die Spitze zwischen "Fifty Shades of Grey 3" und "Black Panther" ab, wobei das Trilogiefinale mit ca. 300.000 Zuschauern knapp die Nase vorn haben dürfte. Um Platz 3 gibt es sogar einen Dreikampf zwischen "Die kleine Hexe" und den beiden über den Erwartungen eröffnenden Neustarts "Die Verlegerin" mit Meryl Streep und Tom Hanks sowie "Wendy 2" - alle drei sollten auf ungefähr 150.000 Besucher kommen, vielleicht etwas mehr. Zumindest solide zeigt sich der dritte breite Neustarts, für den deutschen Found Footage-Horrorfilm "Heilstätten" sollte es mit über 50.000 wohl vorwiegend jugendlichen Kinogängern zu Rang 7 reichen.
In den USA zeigt Marvels "Black Panther" nach seinem überragenden Rekordstart weiterhin nicht die geringste Frontlastigkeit (im Vergleich zu Genrevertretern, versteht sich) und dominiert mit mindestens $100 Mio. am zweiten Wochenende mehr als problemlos die Charts. Auf dem zweiten Platz sortiert sich mit etwas über $15 Mio. die neue Komödie "Game Night" mit Rachel McAdams und Jason Bateman ein, was zwar nicht schlecht ist, angesichts starker Kritiken aber doch ein wenig enttäuschend - vielleicht sorgt die Mundpropaganda ja wenigstens für eine längere Laufzeit. Platz 3 geht wohl an den Kinderfilm "Peter Hase", knapp dahinter folgt mit $10 Mio. der zweite landesweite Neustart dieses Wochenendes, Alex Garlands Arthouse-Horrorfilm "Auslöschung" mit einem von Natalie Portman angeführten Frauenensemble. Hier gilt eigentlich das gleiche wie bei "Game Night": An sich kein schlechter Start, angesichts der sehr positiven Rezensionen wurde das Zuschauerpotential aber definitiv nicht ausgereizt. In Deutschland läuft "Game Night" bereits am kommenden Donnerstag an, "Auslöschung" wird bedauerlicherweise (und auch zur Enttäuschung von Regisseur und Drehbuch-Autor Garland) außerhalb der USA und Chinas gar nicht auf die große Leinwand kommen, sondern ist ab 12. März exklusiv beim Streamingdienst Netflix zu sehen.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen