Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 11. März 2017

Samstags-Update (10/2017)

Auch in dieser Woche gibt es keine nennenswerten Änderungen am deutschen Kinostartplan bis Ende April:


Box Office-News:
Der in den 1970er Jahren spielende King Kong-Film "Kong: Skull Island" mit Brie Larson, Tom Hiddleston und Samuel L. Jackson erobert in den deutschen Kinocharts mit ungefähr 300.000 Zuschauern die Spitze. Das ist zwar weit entfernt vom letzten Riesenaffen-Abenteuer, Peter Jacksons "King Kong" von 2005, der mit fast einer Million Kinogängern eröffnete, aber trotzdem ein ordentliches Ergebnis - wenn auch unterhalb von "Godzilla", der 2014 zum Auftakt auf gut 380.000 Besucher kam. Dennoch: Wenn im nächsten Film in ein paar Jahren Godzilla und Kong aufeinandertreffen, sollte eine Steigerung drin sein. Trotz der teuren Konkurrenz hält sich "Logan" gut und belegt mit mehr als 200.000 Zuschauern Platz 2, gefolgt von "Bibi & Tina 4". OSCAR-Gewinner "Moonlight" debütiert derweil sehr stark in den Arthouse-Kinos und übertrifft mit einer hohen fünfstelligen Besucherzahl und vermutlich Platz 5 die Erwartungen deutlich, während der Actionthriller "Sleepless" mit Jamie Foxx sich mit gut 50.000 Zuschauern nur am unteren Ende der Top 10 einreiht.
In den USA präsentiert sich der einzige breite Neustart der Woche "Kong" stärker als vermutet und übernimmt mit etwas mehr als $50 Mio. die Führung. Angesichts eines Budgets von an die $200 Mio. ist das zwar immer noch nicht überwältigend (zumal "Godzilla" mit sensationellen $93,2 Mio. zum Start aufwarten konnte), aber da "Kong" vor allem in Asien stark laufen sollte, kann das produzierende Studio Legendary wohl noch einigermaßen zufrieden sein. Auf Platz 2 landet auch in Nordamerika "Logan", der mit gut $35 Mio. recht stark abbaut (nach allerdings einem Monsterstart in der Vorwoche), während sich die Horrorkomödie "Get Out" auch in ihrer dritten Woche mit etwas über $20 Mio. exzellent hält.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen