Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Freitag, 16. Oktober 2015

TV-Tips für das Wochenende 42/2015

Samstag, 17. Oktober:
3sat, 20.15 Uhr: "Tod eines Handlungsreisenden" (1985)
Mit dieser kongenialen, werktreuen Adaption des berühmten sozialkritischen Bühnenstücks von Arthur Miller als TV-Film gab der deutsche "Die Blechtrommel"-Regisseur Volker Schlöndorff seinen erfolgreichen US-Einstand. In den Hauptrollen brillieren Dustin Hoffman (Golden Globe und Emmy) als titelgebender chronisch erfolgloser Handlungsreisender sowie John Malkovich (Emmy), Kate Reid und "Avatar"-Bösewicht Stephen Lang als seine Familie.

ZDF Neo, 22.00 Uhr: "Pitch Black – Planet der Finsternis" (2000)
Der kompromißlose Horror-SF-Film von David Twohy ist meiner Meinung nach bis heute der unterhaltsamste Film mit Vin Diesel. Und seine Rolle als Schwerverbrecher Riddick, dessen Raumschiff während seiner Überstellung in ein Hochsicherheitsgefängnis auf einem von sehr hungrigen fliegenden Monstren bevölkerten Planeten abstürzt, hat Diesels Hollywood-Karriere als DER "Badass"-Typ schlechthin nachhaltig befeuert.

Servus TV, 22.05 Uhr: "Zwielicht" (1996)
Gleich für seine allererste Rolle als des Mordes an einem Priester angeklagter jugendlicher Altardiener erhielt Edward Norton eine verdiente OSCAR-Nominierung. Doch auch abseits seiner Schauspielkunst ist Regisseur Gregory Hoblit mit "Zwielicht" ein packender Justiz-Thriller gelungen, in dem Richard Gere und Laura Linney weitere Hauptrollen spielen.

RBB, 23.25 Uhr: "Zwei irre Spaßvögel" (1983)
Eine französische Komödie von Erfolgsregisseur Francis Veber ("Ein Käfig voller Narren") mit dem Comedy-Traumpaar Pierre Richard und Gérard Depardieu. Beide machen sich getrennt voneinander auf die Suche nach einem Teenager, der abgehauen ist und dessen Mutter in ihrer Verzweiflung ihnen weismacht, sie (beide Ex-Freunde von ihr) wären sein Vater ...

ARD, 3.20 Uhr: "Im Vorhof der Hölle" (1990)
Ein harter, aber guter Action-Thriller mit Sean Penn als verdecktem Polizei-Ermittler, der in sein New Yorker Heimatviertel "Hell's Kitchen" zurückkehrt, um die dort herrschende irische Mafia (angeführt von Ed Harris und Gary Oldman) von innen auffliegen zu lassen.

Außerdem:
Jack and the Giants (die Free-TV-Premiere der soliden Märchenverfilmung mit Nicholas Hoult, Ewan McGregor und Stanley Tucci; SAT.1 um 20.15 Uhr)

Sonntag, 18. Oktober:
RTL II, 20.15 Uhr: "Zurück in die Zukunft" (1985)
Der erste Teil von Robert Zemeckis' Kultfilm-Trilogie über einen zeitreisenden Teenager (Michael J. Fox) und den schrulligen Erfinder "Doc" Brown (Christopher Lloyd), die in einem Auto versehentlich 30 Jahre in die Vergangenheit reisen und versuchen müssen, nicht die Zukunft durcheinanderzubringen ...

Arte, 20.15 Uhr: "GoodFellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia" (1990)
Für mich kann Martin Scorseses berühmter Mafiafilm mit Robert De Niro, Ray Liotta und Joe Pesci (der einen Nebendarsteller-OSCAR gewann) zwar nicht mit den größten Gangsterfilmen der Kinogeschichte mithalten (allen voran natürlich der "Der Pate"-Trilogie), dennoch steht er wohl nicht völlig zu Unrecht auf Platz 17 der IMDb Top 250 der besten Filme aller Zeiten.

3sat, 1.05 Uhr: "Gefährliche Freundin" (1986)
In der Actionkomödie von "Das Schweigen der Lämmer"-Regisseur Jonathan Demme stellt die ziemlich durchgeknallte Lulu (Melanie Griffith) das Leben des Langweilers Charles (Jeff Daniels) auf den Kopf, als sie ihn kurzerhand für ein abenteuerliches Wochenende entführt. Kompliziert wird die Sache, als Lulus frisch aus der Haft entlassener Ex-Mann auftaucht und seine große Liebe zurück will ...

ARD, 2.15 Uhr: "Der Dämon in mir – The Woodsman" (2004)
Kevin Bacon liefert in dem genau beobachteten Drama eine Glanzleistung als ein aus der Haft entlassener Pädophiler ab, der verzweifelt gegen seine Triebe ankämpft.

Außerdem:
Parker (Free-TV-Premiere des mittelmäßigen Action-Thrillers mit Jason Statham und Jennifer Lopez; gekürzt um etwa fünf Minuten um 20.15 Uhr bei Pro 7, ungekürzte Nachtwiederholung um 1.40 Uhr)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen