Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 27. Juni 2015

Samstags-Update (26/2015)

Nun gut, nach einwöchiger Trauerphase ist es wohl Zeit, hier doch mal wieder weiterzumachen; auch wenn ich eigentlich noch nicht wirklich wieder in der Stimmung dafür bin. Im deutschen Kinostartplan bis Ende August hat sich jedenfalls in den letzten zwei Wochen nicht viel getan, lediglich Noah Baumbachs Tragikomödie "Gefühlt Mitte Zwanzig" mit Ben Stiller und Naomi Watts wurde um zwei Wochen auf Ende Juli verschoben und für die Puppenfans gibt es einen neuen Barbie-Animationsfilm Mitte August ...


Box Office-News:
In den deutschen Kinos sieht es ganz danach aus, als ob "Jurassic World" zum dritten Mal die Spitze der Charts übernimmt, diesmal allerdings mit einem doch beträchtlichen Rückgang auf etwa eine halbe Million Besucher. Mit rund 100.000 zahlenden Kunden weniger startet Seth McFarlanes Bären-Komödie "Ted 2" mit Mark Wahlberg, was im Vergleich zu den 710.000 Zuschauern am Startwochenende des Vorgängers kein begeisternder Auftakt ist. Alle anderen Filme werden an diesem Wochenende keine sechsstelligen Besucherzahlen schreiben; auf Platz 3 sollte die Actionkomödie "Spy" oder vielleicht auch der Kinderfilm "Rico, Oskar und das Herzgebreche" landen, die beide voraussichtlich wenigstens noch die 50.000 Zuschauer-Marke überschreiten werden ...
Nachdem in den USA zuletzt am dortigen Vatertags-Wochenende noch jede Menge Rekorde gebrochen wurden (vor allem von "Jurassic World"), kühlt sich die Stimmung nun etwas ab; allerdings ist das mit Sicherheit nur vorübergehend, denn bereits nächsten Samstag steht der amerikanische Nationalfeiertag an, der stets zu stark gestiegenen Besucherzahlen in den Kinos führt. Aktuell sieht es jedoch nach einem Zweikampf um die Spitze zwischen "Jurassic World" und Pixars mit sensationellen Kritiken ausgestattetem Animationsfilm "Alles steht Kopf" aus. Das ist zwar keine große Überraschung, allerdings hatte man dieses Duell auf deutlich höherem Niveau erwartet. Doch statt jeweils $60 Mio. werden die beiden Hits wohl "nur" je $50 Mio. erreichen. Damit landen sie aber immer noch weit vor dem größten Neustart "Ted 2", der mit $30-35 Mio. auch hier enttäuscht und weit unter dem Sensationsergebnis des ersten Teils ($54,4 Mio.) bleibt. Der einzige Film des Wochenendes, der zumindest leicht über den Erwartungen läuft, ist die patriotische Militärhund-Geschichte "Max", die mit etwas mehr als $10 Mio. auf Platz 4 eröffnen wird.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen