Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 16. Mai 2015

Samstags-Update (20/2015)

"Erlösung", die dritte Jussi Adler-Olsen-Adaption aus Dänemark, hat einen Startplatz Mitte Juni erhalten, ansonsten gibt es wieder einmal keine nennenswerten Änderungen im deutschen Kinostartplan bis Ende Juni:


Box Office-News:
In Deutschland wird das imaginäre Siegertreppchen der Kinocharts von drei Neustarts belegt: Die musikalische Komödienfortsetzung "Pitch Perfect 2" übernimmt mit gut 400.000 Besuchern souverän die Führung und verdoppelt damit das Resultat des Vorgängers. Dahinter folgen recht dicht beisammen der deutsche Jugendfilm "Ostwind 2" und das Action-Reboot "Mad Max: Fury Road" mit jeweils über 200.000 Zuschauern, wobei "Ostwind 2" (der das Startergebnis des Vorgängers fast verdreifachen dürfte) am ersten Wochenende wohl die Nase vorn haben wird. Da die drei "Mad Max"-Filme in den 1980er Jahren jeweils die Zuschauermillion überschritten, könnte man den Start des gelungenen Reboots als leicht enttäuschend ansehen, jedoch läßt die zweifellos positive Mundpropaganda auf eine lange Laufzeit hoffen.
In den USA dagegen war die originale Endzeit-Trilogie in den Kinos eher ein Geheimtip – dafür kommt die von den Kritikern hymnisch gefeierte (aktuell zählt Rotten Tomatoes unfaßbare 98% positive Rezensionen!) und sogar als OSCAR-Anwärter gehandelte Neuauflage "Mad Max: Fury Road" sehr gut aus den Startlöchern. Die Chartsspitze erobern zwar auch hier die trällernden Mädels von "Pitch Perfect 2", die womöglich bereits nach drei Tagen das Gesamtergebnis des ersten Teils von $65 Mio. knacken können (sich aber vermutlich eher bei $60 Mio. einpendeln werden). "Mad Max: Fury Road" folgt mit Respektsabstand, aber auch gut $40 Mio. bedeuten einen starken Start und zugleich mehr, als die ersten drei Teile jeweils insgesamt einspielten (allerdings nicht inflationsbereinigt). Angesichts der sehr steinigen Produktionsgeschichte und des deshalb auf etwa $200 Mio. explodierten Budgets war ein solcher Auftakt aber auch dringend nötig, wenn die Hoffnungen auf eine Fortsetzung gewahrt bleiben sollen. Der dritte Platz geht an den zweiwöchigen Spitzenreiter "Avengers: Age of Ultron", der mit $35-40 Mio. nicht weit hinter "Fury Road" landen sollte.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen