Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 29. November 2014

Samstags-Update (48/2014)

Normalerweise gibt es im (Vor-)Weihnachts-Kinoprogramm keine so kurzfristigen Änderungen, schließlich sind die teuren Marketing-Kampagnen auf den festlichen Starttermin ausgerichtet. Deshalb ist es schon etwas überraschend, daß die aufwendige Musical-Verfilmung "Annie" mit Jamie Foxx und Cameron Diaz noch kurzfristig vom ersten Weihnachtstag auf Mitte Januar verschoben wurde. Aber wahrscheinlich ist es gar keine so schlechte Idee vom Verleiher, denn mit der direkten Konkurrenz durch "Hobbit 3", "Nachts im Museum 3" und "Exodus" könnte "Annie" durchaus sang- und klanglos untergehen. Drei Wochen später werden die meisten Interessierten diese wohl sicheren Blockbuster bereits gesehen haben und somit vielleicht Zeit für "Annie" haben:


Box Office-News:
In den deutschen Kinos dominiert weiterhin "Die Tribute von Panem – Mockingjay, Teil 1" mit wohl über 600.000 Zuschauern bis Sonntag. Überraschend weit dahinter sortiert sich der tierische 3D-Neuzugang "Die Pinguine aus Madagascar" ein, der vermutlich unter 400.000 Besuchern bleiben wird. Als Nebenfiguren in den drei "Madagascar"-Filmen mögen sie die heimlichen Stars sein, als Hauptdarsteller in einem eigenen Spin-Off ziehen die Pinguine aber offenbar nicht so sehr wie vom Studio sicher erhofft. Schlecht ist der Start trotzdem nicht, und bis Weihnachten werden sich noch viele überwiegend junge Zuschauer in den Vorstellungen einfinden. Auch der zweite große Neustart bleibt etwas hinter den Erwartungen: Die Komödie "Kill the Boss 2" bestätigt ziemlich genau das Erstwochen-Niveau des Vorgängers (knapp 130.000 Zuschauer), was angesichts dessen relativ großer Beliebtheit auch im Heimkino-Segment doch ernüchternd ist. Immerhin sollte es knapp vor "Interstellar" zu Platz 3 in den Charts reichen.
In den USA gibt es diese Woche das ausgesprochen kinofreundliche 5 Tage-Thanksgiving-Wochenende, das wie immer viel Geld in die Kinokassen spült. Echte Begeisterung können die beiden Neustarts aber auch in den Vereinigten Staaten nicht auslösen. So kann auch hier "Mockingjay 1" mit voraussichtlich $80 Mio. an 5 Tagen problemlos die Führung behaupten. Tatsächlich wird das 5 Tage-Ergebnis von "Mockingjay 1" höchstwahrscheinlich sogar höher liegen als die kombinierten Werte von "Die Pinguine aus Madagascar" (gut $35 Mio.) und "Kill the Boss 2" (knapp $30 Mio.) auf den Plätzen 2 und 3.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen