Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 21. September 2013

Samstags-Update

Die einzige nennenswerte Änderung im deutschen Kinostartplan bis Ende 2013 ist dieses Mal, daß Jean-Pierre Jeunets "The Young & Prodigious T.S. Spivot" mit Helena Bonham Carter auf den 19. Dezember terminiert wurde.


Box Office-News:
Freud und Leid bei den Studiobossen in Hollywood: Während der bei den Festivals in Telluride und Toronto gefeierte Thriller "Prisoners" mit Hugh Jackman und Jake Gyllenhaal auf der Suche nach zwei entführten Kindern am oberen Ende der Erwartungen auf Platz 1 startet, enttäuscht der Breakdance-Film "Battle of the Year" total. "Prisoners" sollte am Startwochenende trotz relativ hoher Altersfreigabe auf jeden Fall über $20 Mio. einspielen, dank der starken Kritiken und der damit zu erwartenden guten Mundpropaganda könnten am Ende $80 Mio. oder noch mehr dabei herauskommen (bei einem Budget von $46 Mio.). Der 3D-Film "Battle of the Year" dürfte dagegen am Startwochenende unter der $5 Mio.-Marke bleiben, sollte erfahrungsgemäß aber international wesentlich besser laufen. Nur dicht dahinter startet übrigens der limitierte 3D-Rerelease des Filmklassikers "Der Zauberer von Oz", der damit die Top10 knacken sollte. In Deutschland startet "Prisoners" am 10. Oktober, "Battle of the Year" erst am 28. November. "Der Zauberer von Oz" ist sogar bereits vergangene Woche gestartet, allerdings nur in ausgewählten Kinos und auch dort meines Wissens nur mit vereinzelten Sondervorstellungen (so war es jedenfalls im Nürnberger CineCitta').
In Deutschland sollte die actionreiche Science Fiction-Fortsetzung "Riddick" mit Vin Diesel mit einem ordentlichen Startergebnis von rund 150.000 Zuschauern (zum Vergleich: Die Vorgänger "Pitch Black" und "Riddick: Chroniken eines Kriegers" legten mit gut 140.000 respektive 300.000 Besuchern los) die Chartspitze von Roland Emmerichs Actionthriller "White House Down" übernehmen. Der von den Kritikern in der Luft verrissene Thriller "Paranoia" mit Liam Hemsworth, Gary Oldman und Harrison Ford floppt dagegen erwartungsgemäß mit rund 25.000 Zuschauern bis Sonntag.

Quellen:

Werbung:
Der Trailer zu der Komödie "Prakti.com", in der das eingespielte "Die Hochzeits-Crasher"-Duo Owen Wilson und Vince Vaughn Praktika bei Google anfangen. Deutscher Kinostart ist am 26. September:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen