Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Montag, 2. September 2013

Media Monday #114


Und wieder eine neue Runde:

1. Das Duo aus Regisseur John Woo und Darsteller Chow Yun-Fat finde ich super, weshalb es sehr schade ist, daß sie nicht mehr so schöne Filme wie in den 1980ern ("The Killer", "Hard Boiled") machen. Und ich bin gespannt, wie viele bei dieser Frage Scorsese/DiCaprio oder Scorsese/De Niro nennen ...
2. Südstaaten-Krimis haben durch die schwüle Atmosphäre und die Musikauswahl ein Alleinstellungsmerkmal, das allerdings relativ leicht zum reinen Klischee verkommen kann. Immer vorausgesetzt, hier sind die US-Südstaaten gemeint. Südstaaten-Krimis aus Deutschland zeichnen sich wohl eher durch Lederhosen, unverständliche Dialekte (und das schreibe ich als gebürtiger Münchner) und Volksmusik aus ... ;)
3. Hayao Miyazaki lässt sich mit nichts vergleichen, weil seine Zeichentrickfilme ("Chihiros Reise ins Zauberland", "Prinzessin Mononoke", "Das wandelnde Schloß") der Konkurrenz in Sachen Tiefgang, Figurenzeichnung und Herz meilenweit voraus sind. Ja, selbst Pixar (mit ganz wenigen Ausnahmen). Und deshalb ist es umso bedauernswerter, daß Miyazaki gerade in Venedig ankündigen ließ, daß er in Rente gehe.
4. Ich würde mich freuen, wenn in Interviews auch öfter mal inhaltsbezogen gefragt würde anstatt der immer gleichen Standardfragen, die Leser/Hörer/Zuseher doch genauso langweilen wie die Befragten.
5. Emmanuel Lubezki beherrscht eine beeindruckende Kameraführung, weil er ganz offensichtlich sehr talentiert ist und Regisseure wie Terrence Malick ("The New World", "The Tree of Life"), Tim Burton ("Sleepy Hollow") oder Alfonso Cuarón ("Children of Men", "Gravity", für den Lubezki bereits als OSCAR-Topfavorit gilt) ihm auch immer wieder das entsprechende Material zur Hand geben.
6. Statt Rezensionen/Kritiken wäre es toll, wenn es auf Film-Blogs u. ä. viel mehr Specials gäbe wie etwa intelligente Kolumnen mit echter Einsicht in die Materie. Stehen auch auf meiner persönlichen To-Do-Liste, aber sowas werde ich erst dann veröffentlichen, wenn ich selber den entsprechenden Text wirklich richtig gut finde ...
7. Mein zuletzt gelesenes Buch war immer noch das gleiche wie letzte Mal, aber aktuell bin ich bei Stephen Frys "Der Sterne Tennisbälle" und das war könnte Fans der TV-Serie "Revenge" gefallen, weil es ebenfalls eine moderne Variation des "Graf von Monte Cristo" ist. Allerdings stilistisch ganz anders als "Revenge".

Kommentare:

  1. Scorsese wurde öfters genannt ;) Dein Duo hat bei mir 100 Punkte. Ich habe alle Filme von Woo mit Fat :)

    *höhö* Südstaaten gleich Bayern... auf die Idee bin ich gar nicht gekommen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das von Miyazaki hatte ich auch gelesen, doch lieber eine Rente in Würde, als noch ein paar Filme rausquetschen, weil halt auch. Und wenn er wirklich einen kreativen Impuls verspürt, dann gibt es bestimmt auch ein Comeback ;)

    AntwortenLöschen