Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Montag, 20. August 2012

Kurz-Nachruf: Tony Scott (1944-2012)

Am gestrigen Sonntag hat sich der britische Regisseur Tony Scott im Alter von 68 Jahren in Los Angeles das Leben genommen. Obwohl Scott stets ein wenig im Schatten seines älteren und insgesamt auch erfolgreicheren Bruders Ridley stand (mit dem er im Jahr 1995 die Produktionsfirma Scott Free gründete), hatte er doch eine lange und durchaus beeindruckende Karriere vorzuweisen. Meist trieb er sich im Action- und Thriller-Genre herum und schuf dabei Filme wie "Top Gun", "True Romance", "Last Boy Scout", "Staatsfeind Nr. 1" oder zuletzt "Unstoppable" mit seinem mehrfachen Hauptdarsteller Denzel Washington. Als Produzent zeichnete er unter anderem für TV-Serien wie "The Good Wife", "Die Säulen der Erde" oder "Numb3rs" mitverantwortlich sowie für zahlreiche Kino- und TV-Filme wie "Tristan + Isolde", "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" oder "The Grey – Unter Wölfen".

Eine Übersicht über Scotts Filme als Regisseur und ihren Erfolg in den USA und in Deutschland gibt es bei InsideKino: Starpower Tony Scott.

R.I.P.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen