Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 21. April 2018

Samstags-Update (16/2018)

Keine nennenswerten Änderungen im deutschen Kinostartplan bis Ende Juni:


Box Office-News:
Langsam wird es wirklich deprimierend: Die unglückliche Kombination aus Sommerwetter und überschaubar attraktiver Filmauswahl sorgt für eines der schlechtesten Kinowochenenden in Deutschland überhaupt - und dabei läuft noch nicht mal die Fußball-WM! 50.000 Zuschauer reichen "Ready Player One" vermutlich aus, um auf Platz 1 zu landen - es gibt Wochenenden, da braucht man mehr, um auch nur in die Top 10 zu kommen ... "A Quiet Place" sollte laut InsideKino-Hochrechnung knapp dahinter auf dem zweiten Rang landen, Platz 3 könnte an die für fünf OSCARs nominierte Indie-Tragikomödie "Lady Bird" mit Saoirse Ronan gehen, die in den Arthouse-Kinos einen guten Start mit mindestens 30.000 Zuschauern hinlegt und damit auf einem Niveau mit "Jim Knopf" und "Der Sex-Pakt" liegt. Über den Rest (inklusive der durchaus hochkarätigen Neustarts "Ghost Stories" mit Martin Freeman und "Roman J. Israel" mit Denzel Washington, die beide mit Mühe auf fünfstellige Besucherzahlen kommen können) breiten wir lieber beschämt den Mantel des Schweigens und freuen uns schon mal auf nächste Woche, wenn "Avengers: Infinity War" unabhängig vom Wetter für starke Zahlen sorgen wird.
Besser sieht es wieder einmal in den USA aus, das ist aber diesmal auch nicht so schwer. Eigentlich war auch in Nordamerika ein eher müdes Wochenende erwartet worden, doch beide landesweiten Neustarts übertreffen die Erwartungen, womit es insgesamt gar nicht so schlecht aussieht. Um die Spitze der Charts gibt es überraschend ein Duell zwischen dem gefeierten Horrorfilm "A Quiet Place" und der neuen Komödie "I Feel Pretty" mit der in den USA populären Amy Schumer, die beide auf etwa $20 Mio. abzielen. Auch um den dritten Platz gibt es einen Zweikampf, hier zwischen dem letztwöchtigen Spitzenreiter "Rampage" mit Dwayne Johnson und dem zweiten Neustart, der per Crowdfunding finanzierten Komödie "Super Troopers 2" - beide werden auf etwa $15 Mio. kommen. Das ist für "Super Troopers 2" schon deshalb höchst bemerkenswert, weil der Vorgänger vor 15 Jahren auf ein Endergebnis von $18,5 Mio. kam, was die Fortsetzung nun also bereits spätestens zu Beginn des zweiten Wochenendes übertreffen wird. In Deutschland kommt "I Feel Pretty" am 10. Mai in die Kinos, "Super Troopers 2" folgt am 12. Juli.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen