Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 16. September 2017

Samstags-Update (37/2017)

Keine Veränderungen im deutschen Kinostartplan bis Ende Oktober - wenn wir etwas weiter vorausblicken, dann dürfte aber sicherlich für einige Leser von Interesse sein, daß "Star Wars Episode IX" diese Woche - als Nebenwirkung des Regiewechsels von Colin Trevorrow zu J.J. Abrams - vom geplanten Sommerstart 2019 auf den 19. Dezember verschoben wurde und damit den Platz tauscht mit dem "Aladdin"-Realfilm (wobei der in Deutschland noch keinen konkreten Starttermin hat, aber es sollte wie in den USA auf Mai hinauslaufen).


Box Office-News:
Der Trubel in den deutschen Kinos hält sich weiterhin in ziemlich engen Grenzen, zumindest gibt es diese Woche aber nach längerer Zeit mal wieder eine neue Nummer 1: Anika Deckers Komödie "High Society" mit Emilia Schüle, Iris Berben und Katja Riemann erreicht mit etwa 150.000 Zuschauern als einziger Film der Woche sicher sechsstelliges Besucherterrain. Der bisherige Spitzenreiter "Bullyparade" und auch der zweite breite Neustart der Woche, Steven Soderberghs Gaunerkomödie "Logan Lucky" mit Daniel Craig, Channing Tatum, Adam Driver und Katie Holmes, kratzen zumindest an dieser Marke. Darren Aronofskys Arthouse-Horrorfilm "mother!" mit Jennifer Lawrence ordnet sich etwas dahinter voraussichtlich auf Platz 5 (hinter "The Circle") ein.
Auch in den USA geht es nach dem vergangenen Rekord-Wochenende, an dem die Stephen King-Adaption "Es" alle Erwartungen übertraf und mit $123,1 Mio. nicht nur den September-Startrekord pulverisierte, sondern auch den mit Abstand besten Start eines Horrorfilms aller Zeiten hinlegte, etwas gemächlicher zu. "Es" überzeugt aber weiterhin auf der ganzen Linie und verteidigt die Spitze problemlos mit ungefähr $55 Mio. - angesichts der bislang überragenden Mundpropaganda könnten es auch noch $60 Mio. werden! Auf Platz 2 legt der Actionthriller "American Assassin" mit Dylan O'Brien und Michael Keaton einen soliden Start mit $15 Mio. hin. Schlechter sieht es für Darren Aronofskys "mother!" aus, der mit etwa $8 Mio. auf Rang 3 zwar ebenfalls im Rahmen der Erwartungen anläuft, jedoch trotz guter Kritiken das Publikum stark polarisiert und deshalb ziemlich schnell wieder aus den Kinos verschwinden dürfte. Das Budget liegt nach offiziellen Angaben zwar nur bei $30 Mio., der Weg in die schwarzen Zahlen dürfte trotzdem ziemlich lang und beschwerlich werden ... In Deutschland kommt "American Assassin" am 12. Oktober in die Kinos.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen