Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 18. März 2017

Samstags-Update (11/2017)

Abgesehen von der nicht unbedingt überwältigenden Nachricht, daß "Fast & Furious 8" vor dem Osterwochenende schon am Mittwoch statt am Donnerstag startet, gibt es keine Änderungen im deutschen Kinostartplan bis Ende April. Hinweisen möchte ich allerdings darauf, daß es ab dem 7. April in zahlreichen deutschen Städten Spezialvorstellungen des japanischen Kultfilms "Battle Royale" (2000) mit Takeshi Kitano gibt, der am 28. April neu fürs Heimkino veröffentlicht wird, nachdem er kürzlich vom Index genommen wurde. Wer die wesentlich geradlinigere und kompromißlosere Inspirationsquelle für die Hungerspiele in "Die Tribute von Panem" (hier sind es rebellische Neunklässler, die auf einer Insel gegeneinander ums Überleben kämpfen) noch nicht kennt, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen ...


Box Office-News:
Wie im Großteil der Welt erobert selbstverständlich auch in Deutschland das Realfilm-Remake von Disneys modernem Zeichentrickklassiker "Die Schöne und das Biest" die Chartspitze, im Idealfall könnte das Märchen-Musical mit Emma Watson die Marke von einer Million Besuchern am Startwochenende knacken. Auch dahinter dominieren Hollywood-Blockbuster, denn "Kong: Skull Island" und "Logan" werden mit etwas mehr bzw. etwas weniger als 150.000 Zuschauern voraussichtlich Platz 2 und 3 belegen, wobei "Bibi & Tina 4" "Logan" auch noch Konkurrenz machen könnte. Im Mittelfeld der Top 10 eröffnet der Animationsfilm "Die Häschenschule" mit von InsideKino hochgerechneten 75.000 Kinogängern, wohingegen die schwedische Bestseller-Fortsetzung "Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand" mit nur 30.000 Zuschauern auf der ganzen Linie floppt und am Ende kaum mehr als ein Zehntel des Gesamtresultats von 1,2 Millionen des Vorgängers "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" erreichen dürfte.
In den USA, wo der Zeichentrickfilm noch deutlich beliebter ist als in Deutschland, legt auch der neue "Die Schöne und das Biest" einen echten Monsterstart hin: Momentan sieht es nach $170 Mio. von Freitag bis Sonntag aus, womit es nicht inflationsbereinigt der beste Märzstart und der beste Prä-Sommer-Start aller Zeiten werden könnte (bisher: "Batman v Superman" mit $166 Mio.), auch ein Platz in den Top 10 der besten Starts überhaupt ist sicher (auf Platz 10 liegt noch "The Dark Knight" mit $158,4 Mio.). Die Kritiken fielen zwar etwas verhaltener aus als in den letzten Jahren etwa für "Cinderella" oder "The Jungle Book", beim Publikum scheint das Remake jedoch sehr gut anzukommen, ein Gesamteinspielergebis von mindestens $500 Mio. sollte jetzt schon beinahe garantiert sein. Unter diesem Mega-Blockbuster leiden natürlich die übrigen Filme ein wenig, weshalb Vorwochenspitzenreiter "Kong: Skull Island" um bis zu 60% auf gut $25 Mio. einbrechen dürfte (was aber für einen Film dieser Art auch ohne große Konkurrenz nicht unüblich wäre), Platz 3 geht an "Logan" mit etwas über $15 Mio. an seinem dritten Wochenende. Der einzige weitere halbwegs breite Neustart, der Horrorthriller "The Belko Experiment" (den man auch als "Battle Royale" im Büro beschreiben könnte), kommt wie erwartet auf ungefähr $4 Mio., was Platz 7 einbringen dürfte. Einen deutschen Starttermin gibt es noch nicht.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen