Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Montag, 19. September 2016

TV-Tips für die Woche 38/2016

Korrektur: Wie ich eben sehe, hat Arte kurzfristig sein Programm geändert und zeigt heute (Montag) Abend statt "Killer Joe" - da hat die Indizierung dann wohl doch zu Problemen geführt - um 21.50 Uhr die französische Brecht-Adaption "Die unwürdige Greisin" aus dem Jahr 1965!

Montag, 19. September: 
ZDF, 22.15 Uhr (vermutlich um eine halbe Minute geschnitten, wohl ungekürzte Wiederholung in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch um 0.20 Uhr): "Zulu" (2013)
Free-TV-Premiere des harten Südafrika-Actionthrillers, in dem zwei Polizisten (Forest Whitaker und Orlando Bloom) einen brutalen Mord untersuchen, der mit einer neuen Droge und dem spurlosen Verschwinden von Straßenkindern zusammenzuhängen scheint.

HR, 0.50 Uhr: "Mackennas Gold" (1969)
In dem sehr soliden und stark besetzten Spätwestern suchen mehrere Parteien einen uralten Indianerschatz, nachdem Marshal Mackenna (Gregory Peck) zufällig eine Karte findet, die zu ihm führen soll. Omar Sharif spielt (ironischerweise, denn er war Ägypter) einen mexikanischen Banditen, Eli Wallach ("The Good, The Bad & The Ugly") einen konkurrierenden Bandenchef, Telly Savalas (TV-Serie "Kojak") einen Offizier und die (bereits damals) Altstars Lee J. Cobb ("Die Faust im Nacken"), Raymond Massey ("Jenseits von Eden") und Edward G. Robinson ("Little Caesar") agieren als einfache Bürger, die ebenfalls vom Schatzfieber befallen werden ...

Außerdem:
Killer Joe (Free-TV-Premiere von William Friedkins rabenschwarzem Thriller-Drama mit Matthew McConaughey als Cop/Auftragskiller; um 21.50 Uhr bei Arte, vermutlich leicht geschnitten, da in Deutschland indiziert - weil Arte eine Ausnahmestellung genießt, könnte er aber mit Glück sogar ungekürzt laufen)
The Raid (Action satt mit dem indonesischen Martial Arts-Meister Iko Uwais; 23.30 Uhr bei Tele 5)

Dienstag, 20. September:
RTL Nitro, 20.15 Uhr: "The Missing" (2003)
In Ron Howards elegant inszeniertem, geradlinigen Western-Drama glänzt Cate Blanchett als selbstbewußte Ärztin, die sich ausgerechnet mit ihrem von ihr verachteten Vater (Tommy Lee Jones) zusammentun muß, um ihre von einem skrupellosen Apachen-Banditen (Eric Schweig) entführte Tochter (Evan Rachel Wood) zu retten.

Tele 5, 23.40 Uhr: "The Raid 2" (2014)
Größer, länger, besser - das war offenbar die Devise der "The Raid"-Macher bei der gefeierten Fortsetzung des Action-Thrillers mit Iko Uwais, die sich vom beengten Setting des Vorgängers auf epische Art und Weise emanzipiert und von Kritikern sogar mit "Der Pate" verglichen wurde. Tele 5 präsentiert den Film ungeschnitten als Free-TV-Premiere.

Mittwoch, 21. September:
Kabel Eins, 20.15 Uhr: "Space Cowboys" (2000)
Clint Eastwoods amüsanter Abenteuerfilm über vier in Ehren ergraute Astronauten (Tommy Lee Jones, James Garner, Donald Suther und Eastwood selbst), die eine Katastrophe verhindern müssen, indem sie einen vom Absturz bedrohten Satelliten reparieren - der so alt ist, daß die aktuellen NASA-Leute mit der Technik nichts mehr anfangen können ... Klar, die Prämisse ist albern, Spaß macht der Film aufgrund der gut aufgelegten Altstars trotzdem.

Donnerstag, 22. September:
VOX, 22.45 Uhr (geschnitten; ungekürzte Nachtwiederholung um 3.05 Uhr): "Death Race 3" (2013)
Free-TV-Premiere des dritten Teils der überraschend unterhaltsamen B-Movie-Reihe (basierend auf dem von Roger Corman produzierten 1970er Jahre-Kultfilm "Frankensteins Todesrennen"). Zwar wanderte die Reihe nach dem noch fürs Kino konzipierten ersten Teil in die Direct-to-DVD-Sparte und wechselte den Hauptdarsteller von Jason Statham zu Luke Goss, dennoch wissen die Filme Genrefans mit spektakulären Rennszenen und Stunts sowie schillernden Charakteren zu gefallen. Und die Besetzung des dritten Teils mit Ving Rhames, Danny Trejo und Dougray Scott in den Nebenrollen ist auch nicht schlecht.

Arte, 0.05 Uhr (im Original mit Untertiteln): "Blut an den Lippen" (1971)
Im zweiten Teil der laufenden Trash-Reihe zeigt der Kultursender einen weiteren erotischen Horrorfilm, der im Vergleich zum letztwöchigen Jess Franco-Exploitationer "Vampyros Lesbos" weniger surrealistisch, insgesamt aber deutlich kunstvoller daherkommt. Nouvelle Vague-Star Delphine Seyrig ("Letztes Jahr in Marienbad") spielt die Gräfin Bathory, die durch das Trinken von Jungfrauen-Blut unsterblich ist (und bereits für diverse Genrefilme Pate stand, allen voran Julie Delpys "Die Gräfin"), die mit ihrer Gefährtin in das belgische Ostende reist und Gefallen an einer frisch verheirateten Touristin findet.

Freitag, 23. September:
BR, 23.15 Uhr: "Wie angelt man sich einen Millionär?" (1953)
In der nach heutigen Maßstäben etwas betulichen, aber immer noch amüsanten Komödie mit toller Besetzung wollen drei wunderschöne junge Frauen (Marilyn Monroe, Lauren Bacall, Betty Grable) aussorgen, indem sie sich einen Millionär als Ehemann anlachen - doch wahre Liebe kommt ihnen dazwischen ...

Samstag, 24. September:
RBB, 23.45 Uhr: "Wenn die Gondeln Trauer tragen" (1973)
Nicolas Roegs kultiges, rätselhaftes und ungemein atmosphärisches Psycho-Mysterydrama präsentiert Donald Sutherland und Julie Christie als Ehepaar John und Laura, das den Unfalltod der kleinen Tochter nicht überwinden kann. Bei einem beruflichen Venedig-Aufenthalt treffen sie auf ein blindes Medium, das ihre tote Tochter angeblich sieht und außerdem eine Warnung für den skeptischen John ausspricht ...

ZDF, 1.00 Uhr: "James Bond 007 - Der Hauch des Todes" (1987)
Die nur zwei Filme mit Timothy Dalton in der Bond-Rolle genießen nicht den besten Ruf, dabei sind sie trotz des im Vergleich zu Vorgänger Roger Moore humorloser und härter agierenden Hauptdarstellers richtig gute Genrekost - vor allem dieser erste Einsatz, der Bond mit einem möglichen KGB-Überläufer (Jeroen Krabbé) konfrontiert und ihn nach Gibraltar, Marokko und Wien führt.

Außerdem:
Wanderlust (mittelmäßige Komödie mit Jennifer Aniston, Paul Rudd und Alan Alda; 20.15 Uhr bei VOX)

Sonntag, 25. September:
Arte, 20.15 Uhr: "Volver - Zurückkehren" (2006)
Pedro Almodóvars Tragikomödie über die vor Jahren verstorbene Irene (Carmen Maura), die von den Toten zurückkehrt, um ihren beiden Töchtern (Penélope Cruz erhielt für ihre Rolle ihre erste OSCAR-Nominierung) zu helfen ...

Sixx, 20.15 Uhr: "American Beauty" (1999)
Obwohl Sam Mendes' bitterböse, mit fünf OSCARs geehrte Satire in den IMDb Top 250 Platz 63 belegt, scheint sie über die Jahre hinweg doch ein wenig in Vergessenheit geraten zu sein. Dabei ist Kevin Spacey als frustrierter Familienvater Lester, der sich nach der besten Freundin (Mena Suvari) seiner Teenager-Tochter (Thora Birch) verzehrt, immer noch eine Wucht, ebenso Annette Bening als Lesters karriereorientierte Ehefrau. Zu einem Meisterwerk wird "American Beauty" jedoch vor allem durch das pointierte Drehbuch von "Six Feet Under"-Schöpfer Alan Ball und die ideenreiche Inszenierung von Sam Mendes.

Außerdem:
The Avengers (erstmals tun sich Marvels Superhelden im Kino zusammen, um die Welt vor einer von Loki angeführten Alien-Invasion zu retten - und das ergibt für den Zuschauer einen der unterhaltsamsten Hollywood-Blockbuster der letzten Jahre; 20.15 Uhr bei RTL)
Der Vorleser (Kate Winslet in ihrer OSCAR-prämierten Rolle als ehemalige KZ-Aufseherin in Stephen Daldrys solider Bernhard Schlink-Adaption; 0.05 Uhr in der ARD)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen