Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 2. April 2016

Samstags-Update (13/2016)

Keine Änderungen im deutschen Kinostartplan bis Ende April, wegen starker Kritiken habe ich meiner Vorschau aber noch den dänischen Film "Unter dem Sand" hinzugefügt, der bereits am kommenden Donnerstag anläuft:


Box Office-News:
Das erste richtige Frühlingswetter-Wochenende sorgt in Deutschland jedes Jahr für ziemlich leere Kinosäle - wenn man das weiß, dann sind die Zuschauerzahlen dieses Wochenendes gar nicht so übel. Am stärksten leidet unter dem Wetter der letztwöchige Champion "Batman v Superman", der (aber natürlich auch wegen der gemischten Zuschauerreaktionen) deutlich mehr als die Hälfte seiner Zuschauer verliert und in einem sehr engen Rennen mit dem einmal mehr unglaublich standfesten "Zoomania" um die Spitze der Charts kämpft. Zur Erinnerung: Letztes Wochenende lagen zwischen den Ergebnissen beider Filme noch mehr als 200.000 Kinogänger! Von den übrigen Filmen kann wohl höchstens noch "Kung Fu Panda 3" knapp sechsstellige Besucherzahlen melden, was für Platz 3 vor den beiden mittelmäßig eröffnenden Neustarts "Eddie the Eagle" und "10 Cloverfield Lane" reichen sollte.
In den USA kann "Batman v Superman" den Absturz in der zweiten Woche vermutlich nicht auf das Wetter schieben. Im Grunde genommen lief nur an den ersten beiden Tagen alles nach Plan für DCs Superhelden-Epos, bereits ab Sonntag (das zunächst gemeldete Ergebnis mußte in den finalen Zahlen um satte $4 Mio. nach unten korrigiert werden, womit es am Ende auch "nur" der siebtbeste Start aller Zeiten war) ging es ziemlich stark nach unten, die meisten Tage unter der Woche lagen unter dem, was Marvel-Konkurrent "Deadpool" (dessen Budget etwa ein Viertel dessen von "Batman v Superman" war) vor wenigen Wochen erreichte. Von daher ist es auch nicht mehr überraschend, daß es am zweiten Wochenende wohl nur noch für knapp mehr als $50 Mio. reichen wird, was einem prozentualen Rückgang von bis zu 70% entspricht. Das reicht natürlich immer noch sehr locker für die Spitzenposition, da kein Konkurrent kurz nach dem erwarteten Megastart eine ernsthafte Gegenprogrammierung wagte. So bleibt "Zoomania" mit etwa $20 Mio. auf Platz 2 und "My Big Fat Greek Wedding 2" mit $10 Mio. auf Rang 3. Bester Neustart dürfte mit ca. $7 Mio. auf Platz 5 "God's Not Dead 2" werden, die Fortsetzung (mit komplett neuem Cast) des letztjährigen Monsterhits für ein tiefgläubiges Publikum. Das liegt zwar etwas unter dem Startergebnis des ersten Teils, der ausgehend von $9,2 Mio. (in viel weniger Kinos) am Ende auf etwas mehr als $60 Mio. kam, angesichts des Minibudgets im niedrigen einstelligen Millionenbereich ist aber natürlich auch das Sequel wiederum hochgradig profitabel. Ein deutscher Kinostart für "God's Not Dead 2" ist nicht zu erwarten.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen