Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 18. Februar 2017

Samstags-Update (7/2017)

Keine Änderungen im deutschen Kinostartplan bis Ende April:


Box Office-News:
"Fifty Shades of Grey 2" bleibt in den deutschen Kinocharts mit mehr als einer halben Million Zuschauern mit großem Abstand in Führung, mit etwa halb so vielen Kinogängern folgt "John Wick: Kapitel 2". Der harte Actionfilm mit Keanu Reeves profitiert auch hier von der Beliebtheit des Vorgängers wie auch von starken Kritiken und eröffnet damit - wie in den USA - doppelt so stark wie Teil 1 (140.000). Ein weiterer Neustart erobert den dritten Rang: "Recep Ivedik 5" zielt laut InsideKino aktuell auf deutlich über 150.000 Besucher ab und ordnet sich innerhalb der türkischen Erfolgsreihe im Mittelfeld ein (Teil 4 kam zum Start auf gut 200.000 Zuschauer, Teil 2 auf knapp 190.000, Teil 3 auf etwas mehr als 150.000). Die übrigen Neustarts enttäuschen: "Trainspotting 2" landet mit etwas mehr als 50.000 Besuchern im unteren Mittelfeld der Top 10 (und halbiert damit in etwa das Startergebnis des kultigen Vorgängers), während die deutsche Komödie "Schatz, nimm du sie!" mit Carolin Kebekus und der OSCAR-Kandidat "Fences" mit Denzel Washington außerhalb der Top 10 bleiben - "Fences" wird gar Mühe haben, wenigstens fünfstellige Zuschauerzahlen zu erreichen ...
In den USA steht erneut ein langes Feiertagswochenende an, da am Montag "Presidents' Day" ist, an dem eigentlich George Washingtons Geburtstag gefeiert wird - aber Donald Trump wird es schon schaffen, daß sich am Ende wieder alles um ihn dreht. Ein Grund mehr vielleicht für viele Amerikaner, Zerstreuung in den Kinos zu suchen - drei zu mäßigen Kritiken anlaufende Neustarts sorgen jedoch nicht wirklich für Begeisterung. So bleibt "The LEGO Batman Movie" (das in Deutschland auf Platz 4 abrutscht) mit vermutlich mehr als $45 Mio. an vier Tagen klar in Front, gefolgt von "Fifty Shades of Grey 2" mit gut $25 Mio. am langen Wochenende - für beide sind das sehr gute Resultate am zweiten Wochenende. Mit bis zu $20 Mio. erobert die in weiten Teilen der Welt seit Wochen laufende chinesisch-amerikanische Großproduktion "The Great Wall" mit Matt Damon Rang 3. Für sich genommen ein enttäuschendes Ergebnis für das $150 Mio.-Werk, aber starke Zahlen aus China (wenngleich sie auch dort ein wenig hinter den sehr, sehr hohen Erwartungen zurückblieben) sorgen dafür, daß das Fantasy-Action-Epos wohl zumindest nicht als kommerzieller Flop in die Filmgeschichte eingehen wird. Mit etwas weniger als $15 Mio. an vier Tagen wird die Komödie "Fist Fight" mit Ice Cube auf Platz 5 eröffnen, während es für Gore Verbinskins Horrorfilm "A Cure for Wellness" nur zu katastrophalen $5 Mio. und damit bestenfalls Platz 9 reicht. In Deutschland startet der überlange Genrefilm am kommenden Donnerstag.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen