Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Montag, 12. September 2016

TV-Tips für die Woche 37/2016

Montag, 12. September:
Tele 5, 20.15 Uhr: "Pirates - Das Siegel des Königs" (2014)
In dem im 14. Jahrhundert spielenden südkoreanischen Kinohit (über 8,6 Millionen Zuschauer in der Heimat) tun sich ein Bandit (und ehemaliger Soldat) und eine Piratin mit ihren jeweiligen Banden widerwillig zusammen, um einen kostbaren Schatz zu finden, den von einem Grauwal verschluckt wurde ...

Tele 5, 22.55 Uhr: "War of the Wizards" (2009)
Und noch einmal phantasievolle Abenteuer aus Südkorea: In diesem humorlastigen Fantasyfilm geht es um die Jagd nach einem mächtigen Artefakt, das nicht in die Hände von Dämonen fallen darf. Die auf einer koreanischen Legende basierende Story beginnt im 16. Jahrhundert, wechselt später aber in die Gegenwart und war in ihrer Heimat mit 6,1 Millionen Kinogängern ebenfalls ein Blockbuster.

Außerdem:
Whatever Works (Woody Allens amüsante Komödie mit Larry David und Evan Rachel Wood über die Spielarten der Liebe; 21.45 Uhr bei Eins Plus)

Dienstag, 13. September:
Tele 5, 20.15 Uhr (um zwei Minuten geschnitten, ungekürzte Nachtwiederholung um 2.20 Uhr): "Donnie Brasco" (1997)
In dem auf einer wahren Geschichte basierenden Gangsterfilm von Mike Newell spielt Johnny Depp einen FBI-Agenten, der undercover in der New Yorker Mafia ermittelt. Schon bald macht er in der Organisation Karriere und gerät auch durch seine enge Freundschaft zu zwei Mafia-Kumpels (Al Pacino und Michael Madsen) in Versuchung, die Seiten zu wechseln ...

Pro7Maxx, 22.20 Uhr: "Resident Evil: Damnation" (2012)
Free-TV-Premiere des japanischen Animationsfilms, der - wie sein Vorgänger "Degeneration" aus dem Jahr 2008, aber im Gegenteil zur nur lose inspirierten Realfilm-Reihe mit Milla Jovovich - direkt auf der populären Zombie-Videospielreihe basiert und auch storymäßig daran anknüpft (Spieleheld Leon S. Kennedy will gefährliche biologische Waffen in Osteuropa neutralisieren).

Außerdem:
Grand Budapest Hotel (Free-TV-Premiere von Wes Andersons mit vier OSCARs prämierter, ebenso wehmütiger wie überdrehter Komödie mit Starbesetzung; 22.45 Uhr in der ARD)


Mittwoch, 14. September:
Servus TV, 22.15 Uhr: "Nur die Sonne war Zeuge" (1960)
Die elegante erste Verfilmung von Patricia Highsmiths "Der talentierte Mr. Ripley" braucht sich vor der berühmten Hollywood-Version mit Matt Damon nicht zu verstecken: Hier ist es Alain Delon, der den raffinierten Betrüger Tom Ripley verkörpert, der mit seinem Charme und seiner Verwandlungskunst scheinbar jeden an der Nase herumführen kann.

Kabel Eins, 22.30 Uhr: "American History X" (1998)
Siehe meinen TV-Tip von Anfang April für das Neonazi-Drama mit Edward Norton.

Donnerstag, 15. September:
3sat, 22.25 Uhr: "Vergiß mein nicht" (2004)
Michel Gondrys mit dem Drehbuch-OSCAR ausgezeichnete magische Tragikomödie mit Kate Winslet und Jim Carrey als ehemaligem Liebespaar, dessen Beziehung auf ihr Bestreben hin auseinanderging - woraufhin sie sich mit einem experimentellen Verfahren jegliche Erinnerung an ihn aus dem Gedächtnis löschen ließ ...

Arte, 0.05 Uhr: "Vampyros Lesbos - Die Erbin des Dracula" (1971)
Arte startet wieder einmal eine kleine "Trash"-Reihe, die mit der deutschen Free-TV-Premiere dieser surrealistischen, erotisch aufgeladenen "Dracula"-Adaption des spanischen Exploitation-Großmeisters Jess Franco ihren Anfang nimmt - die übrigens bis 2011 in Deutschland indiziert war.

Außerdem:
Blood Diamond (packendes Spannungskino mit Leonardo DiCaprio als Söldner in Afrika; 22.25 Uhr bei VOX)

Freitag, 16. September:
RTL II, 22.00 Uhr: "Ironclad - Bis zum letzten Krieger" (2011)
Blutige Mittelalter-Action über die Belagerung einer von Tempelrittern gehaltenen Burg durch den tyrannischen König John (grandios, aber leider nur mit wenigen Szenen: Paul Giamatti). Dramaturgisch ist der mit James Purefoy in der Hauptrolle besetzte Film ziemlich schlicht, aber Genrefans können sich auf reichlich Schwertkampf-Action freuen.

ZDF, 1.55 Uhr: "Wenn die Ketten brechen" (1955)
In der Abenteuer-Romanze von Douglas Sirk (dem Schöpfer von Edel-Melodramen wie "Was der Himmel erlaubt" und "Die wunderbare Macht") spielt Rock Hudson einen irischen Bauern im frühen 19. Jahrhundert, der im Stile Robin Hoods zum erfolgreichen Freiheitskämpfer gegen die britischen Besatzer wird - und sich unsterblich in die schöne Aga (Barbara Rush) verliebt ...

Außerdem:
Der letzte Tempelritter (mittelmäßiges Fantasy-Mittelalterabenteuer mit Nicolas Cage und Ron Perlman; 20.15 Uhr minimal geschnitten bei RTL II, ungekürzte Nachtwiederholung um 2.00 Uhr)

Samstag, 17. September:
Servus TV, 22.35 Uhr: "The Cooler" (2003)
In der in Las Vegas spielenden Independent-Tragikomödie von Wayne Kramer zeigt der chronische Nebendarsteller William H. Macy eine Glanzleistung als der notorische Verlierer Bernie, dessen scheinbar endlose Pechsträhne durch die Liebe zu einer attraktiven Kellnerin (Maria Bello) ein Ende findet - zum Unwillen von Gangsterboß Shelly (OSCAR-Nominierung für Alec Baldwin), der Bernies "Loser-Fähigkeit" seit langem zu seinem eigenen Vorteil einsetzt ...

ZDF, 3.00 Uhr: "Sturmfahrt nach Alaska" (1952)
Gregory Peck und Anthony Quinn verkörpern in Raoul Walshs ("Casablanca") farbenfrohem Abenteuerfilm zwei verfeindete Schiffskapitäne Mitte des 19. Jahrhunderts, die um die Liebe einer russischen Gräfin (Ann Blyth) auf der Flucht rivalisieren.

Außerdem:
Match Point (Woody Allens schwarzhumoriger London-Thriller mit Jonathan Rhys-Meyers und Scarlett Johansson; 20.15 Uhr bei Servus TV)
Mission: Impossible - Phantom Protokoll (der spektakuläre vierte Teil der Actionreihe mit Tom Cruise; 20.15 Uhr bei SAT. 1)
Die Unbestechlichen (Alan J. Pakulas meisterhafte Nacherzählung der Watergate-Affäre mit Robert Redford und Dustin Hoffman; 22.05 Uhr bei SAT. 1 Gold)
Mission: Impossible III (der solide dritte Teil überzeugt vor allem mit Philip Seymour Hoffman als Bösewicht; 22.50 Uhr bei SAT. 1)
22 Bullets (harter und spannender französischer Gangsterfilm mit Jean Reno; 23.25 Uhr in der ARD)

Sonntag, 18. September:
3sat, 20.15 Uhr: "Die vier Söhne der Katie Elder" (1965)
Stellvertretend für den Westerntag bei 3sat, der u.a. zahlreiche Karl May-Verfilmungen, die Westernkomödie "Mit Dynamit und frommen Sprüchen" (14.55 Uhr) mit Katharine Hepburn und John Wayne sowie den meisterhaften Western-Abgesang "Der Mann, der Liberty Valance erschoß" (16.35 Uhr) mit Wayne und James Stewart umfaßt, nenne ich diesen hierzulande nicht ganz so bekannten Genrebeitrag, der ebenfalls John Wayne in der Hauptrolle präsentiert. Hier spielt er den ältesten der vier entfremdeten Söhne der titelgebenden Ranchbesitzerin, die nach dem Tod der Mutter den Mord an ihrem Vater und den Betrug an der Mutter rächen wollen. Wem die Geschichte bekannt vorkommt: Im Jahr 2005 drehte John Singleton das sehr freie, aber gelungene Neuzeit-Remake "Vier Brüder" mit Mark Wahlberg.

Arte, 22.35 Uhr: "Ich bin Kuba" (1964)
Der in Schwarzweiß gedrehte kubanisch-sowjetische Episodenfilm von Mikhail Kalatozov erzählt vier Geschichten über Kubaner zur Zeit der kubanischen Revolution durch Fidel Castro. Angesichts der Herkunft würde man wohl einen klassischen kommunistischen Propagandafilm erwarten, doch tatsächlich war man so unzufrieden mit dem Ergebnis (das "nicht revolutionär genug" ausfiel), daß der Film in der Sowjetunion nicht aufgeführt werden durfte. Erst nach dem Ende des Kalten Krieges wurde er international bekannt und gilt nun vor allem aufgrund seiner innovativen visuellen Machtart als Meisterwerk des sowjetischen Kinos.

Außerdem:
Die Unfaßbaren (inhaltlich eher maues, aber sehr unterhaltsames Showmagier-Abenteuer mit hochkarätiger Besetzung, dessen Fortsetzung aktuell noch in den deutschen Kinos läuft; 20.15 Uhr bei RTL)
Resident Evil: Retribution (Milla Jovovichs fünfter Kinoeinsatz als Zombiejägerin beginnt stark, läßt dann aber auch stark nach; 22.10 Uhr bei Pro 7)
Centurion (brutales, aber stimmungsvolles Römerabenteuer mit Michael Fassbender über die legendäre, in Britannien verschollene IX. Legion; 23.55 Uhr bei Pro 7)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen