Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 11. Juni 2016

Samstags-Update (23/2016)

Kaum Änderungen im deutschen Startplan bis Ende August, nur der Actionthriller "Collide" mit Nicholas Hoult und Felicity Jones wurde um eine Woche auf Anfang August verschoben:


Box Office-News:
Angesichts der Fußball-EM (inklusive Deutschland-Spiel am Sonntag abend) lassen sich die Besucherzahlen in Deutschland schwer hochrechnen, klar dürften aber bereits zwei Dinge sein: Erstens ein generell sehr mäßiger Kinobesuch und zweitens, daß "Warcraft" mit etwas über 100.000 Zuschauern die Spitze der Charts verteidigen wird. "Alice im Wunderland 2" ist zwar nicht allzu weit entfernt und könnte als einziger weiterer Film noch ganz knapp sechsstellige Besucherzahlen schreiben, doch die Spieleadaption sollte vorn bleiben. Platz 3 geht an "Angry Birds", der Rest wird vermutlich bereits an der 50.000 Zuschauer-Grenze scheitern. Das gilt auch für sämtliche Neustarts, von denen sich der spanischen Kinder-Animationsfilm "Einmal Mond und zurück" noch am besten halten dürfte, während u.a. "Stolz und Vorurteil & Zombies" und der Skandinavien-Thriller "Erlösung" mit je nicht einmal 30.000 Kinogängern floppen.
In den USA steht nach mehreren enttäuschenden Wochen hintereinander wenigstens wieder einmal ein recht solides Wochenende an. Vor allem das mit recht guten Kritiken ausgestattete Horrorsequel "Conjuring 2" - mit Franka Potente in einer Nebenrolle - überrascht positiv, indem es mit über $35 Mio. gar nicht weit hinter dem Hit-Vorgänger aus dem Jahr 2013 ($41,9 Mio.) zurückbleibt. Platz 2 geht mit ungefähr $25 Mio. an "Warcraft", was zwar für ein Big Budget-Fantasyabenteuer ziemlich katastrophal klingt, aber in etwa den Erwartungen entspricht. Es war immer klar, daß dieser Film den Großteil seines Publikums außerhalb Nordamerikas finden würde; und genau so kommt es nun auch. In Europa läuft der Film schon seit Wochen gut, in China ist er diese Woche sogar zu Rekordzahlen gestartet. Daß Hollywood-Großproduktionen in China mehr einspielen als in den USA, ist inzwischen keine ganz große Rarität mehr, aber hier ist es wirklich extrem: Nur an den ersten zwei Tagen hat "Warcraft" in China umgerechnet mehr als $90 Mio. eingespielt und damit mit großer Wahrscheinlich mehr als der Film in den USA insgesamt schaffen wird. Am Ende sollten aus China mindestens $250 Mio. kommen, was alleine schon fast für die geplante Fortsetzung reichen dürfte - mit den Ergebnissen aus dem Rest der Welt, mit denen sich das Gesamtergebnis letztlich auf wenigstens $500 Mio. summieren wird, sollte die jetzt schon ziemlich sicher sein (wobei das allerdings auch davon abhängt, wie sehr Universal von den chinesischen Einspielergebnissen profitiert). Den dritten Platz in den USA sichert sich der dritte Neustart "Die Unfaßbaren 2". Ähnlich wie "Conjuring 2" eröffnet auch diese Fortsetzung mit über $20 Mio. nicht allzu weit entfernt vom ersten Teil ($29,3 Mio.), dürfte allerdings kaum dessen erstaunliche Langlebigkeit nachahmen. Dennoch, das ist eine einigermaßen solide Performance für den hochkarätig besetzten Showmagier-Thriller. In Deutschland kommt "Conjuring 2" am Donnerstag in die Kinos, "Die Unfaßbaren 2" folgt erst am 4. August.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen