Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Montag, 29. Januar 2018

TV-Tips für die Woche 5/2018

Montag, 29. Januar:
Arte, 21.45 Uhr: "Das Totenschiff" (1959)
In der deutsch-mexikanischen Verfilmung eines Romans von B. Traven ("Der Schatz der Sierra Madre") spielt Horst Buchholz ("Die glorreichen Sieben") den amerikanischen Matrosen Philip, der nach einem Landgang in Belgien feststellen muß, daß sein Schiff ohne ihn weitergefahren ist. Da Philip auch seine offiziellen Papiere verloren hat, kann er nur bei einem zwielichtigen, heruntergekommenen Schiff eine neue Anstellung finden. Doch dessen Kapitän plant einen gezielten Schiffbruch, um dann die Versicherungssumme abzukassieren ... Weitere Hauptrollen spielen Mario Adorf und Elke Sommer.

WDR, 0.05 Uhr: "Mit siebzehn" (2016)
Free-TV-Premiere des französischen Jugenddramas von André Techiné ("Wilde Herzen") über die 17-jährigen Klassenkameraden Damien und Thomas. Damien fühlt sich stark zu Thomas hingezogen, der kann Damien hingegen nicht leiden. Als Thomas vorübergehend bei Damiens Familie einziehen muß, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die spannungsgeladene Konstellation sich gefährlich zuspitzt.

Arte, 0.15 Uhr: "Wahl der Waffen" (1981)
Alain Corneaus charaktergetriebenes Gangsterdrama besticht schon mit seiner hochklassigen Besetzung: Gérard Depardieu spielt Gefängnisflüchtling Mickey, Yves Montand den geläuterten Bruder Noël seines Mitausbrechers, bei dem Mickey Zuflucht sucht. Der ist davon nicht sehr begeistert und auch Noëls schöne Ehefrau Nicole (Catherine Deneuve) gerät bald zwischen die Fronten ...

Dienstag, 30. Januar:
Servus TV, 20.15 Uhr: "Millions" (2004)
Späte Free-TV-Premiere von Danny Boyles ("Trainspotting") Tragikomödie, in der der sieben Jahre alte Halbwaise Damien eine Tasche voller eigentlich für die Vernichtung vorgesehenen Geldes findet. Damien ist fest überzeugt, daß Gott dafür verantwortlich ist und will das Geld deshalb dafür verwenden, Gutes zu tun. Sein zwei Jahre älterer Bruder Anthony denkt dagegen wesentlich pragmatischer - problematisch wird die Situation aber, als ein Gangster auf Damiens frischen Reichtum aufmerksam wird.

Mittwoch, 31. Januar:
Arte, 22.35 Uhr: "Herbert" (2015)
Free-TV-Premiere von Thomas Stubers u.a. mit drei Deutschen Filmpreisen ausgezeichneten Charakterdramas, in dem Peter Kurth ("Tatort") den titelgebenden früheren Boxer verkörpert, der sich nun als Geldeintreiber über Wasser hält. Dann wird bei ihm die tödliche Muskelschwäche ALS diagnostiziert ...

Donnerstag, 1. Februar:
3sat, 22.25 Uhr: "Auf brennender Erde" (2008)
Das Regiedebüt des mexikanischen Drehbuch-Autors Guillermo Arriaga ("21 Gramm", "Babel") ist ein verschachteltes, etwa 15 Jahre umspannendes und in New Mexico spielendes Drama über Mariana (als junge Frau: Jennifer Lawrence; als Erwachsene: Charlize Theron), die nach einem tragischen Unfall nach Mexiko flieht und unter neuem Namen ein neues Leben beginnt. Doch die Vergangenheit will sie nicht loslassen ...

Außerdem:
Moonrise Kingdom (die hochgradig phantasievolle Coming of Age-Komödie voller wahnwitziger Skurrilität ist einer der besten Filme von Wes Anderson; 20.15 Uhr bei Servus TV)

Freitag, 2. Februar:
BR, 23.30 Uhr: "Ladykillers" (1955)
Siehe meinen TV-Tip von Weihnachten 2015 für den wunderbaren britischen Komödienklassiker mit Alec Guinness und Peter Sellers.

RTL II, 1.00 Uhr: "Freddy vs. Jason" (2003)
Ronny Yus ("Fearless") Crossover von zwei der der kultigsten Horrorikonen überhaupt - Freddy Krueger (Robert Englund) aus "Nightmare on Elm Street" und Jason Voorhees (Ken Kirzinger) aus "Freitag, der 13." - ist wahrlich kein Meisterwerk, bietet Genrefans aber unkomplizierten, erfrischend ironischen und einfach unterhaltsamen Slasher-Spaß. Als potentielle Teenie-Opfer agieren u.a. Monica Keena (TV-Serie "Dawson's Creek"), Katharine Isabelle ("Ginger Snaps"), Destiny's Child-Sängerin Kelly Rowland und Jason Ritter (TV-Serie "Parenthood").

Außerdem:
Sin City 2 (deutlich schwächere, aber immer noch sehenswerte Fortsetzung des Kultfilms von Robert Rodriguez und Frank Miller, die als hochkarätige Neuzugänge Eva Green, Josh Brolin und Joseph Gordon-Levitt vorweisen kann; 22.55 Uhr um gut eineinhalb Minuten geschnitten bei RTL II)

Samstag, 3. Februar:
Servus TV, 22.40 Uhr: "Miller's Crossing" (1990)
Brillanter, schwarzhumoriger Noir-Gangsterfilm von den Coen-Brüdern, inspiriert von Hardboiled-Autor Dashiell Hammett ("Der Malteser Falke", "Der dünne Mann", "Der gläserne Schlüssel"). Gabriel Byrne glänzt als Tom Reagan, rechte Hand des Gangsterbosses Leo (Albert Finney). Leo läßt seine Handlungen zunehmend von der Sorge um seine Geliebte (Marcia Gay Harden) bestimmen - mit der ohne Leos Wissen auch Tom eine Affäre hat ...

Außerdem:
Moneyball (sehenswerter, nicht vorrangig auf Sportszenen setzender Baseball-Film mit Brad Pitt als Teammanager; 22.55 Uhr bei Pro 7)
Brügge sehen ... und sterben? (grandiose, ungemein atmosphärische Tragikomödie mit Colin Farrell, Brendan Gleeson und Ralph Fiennes; ARD um 23.40 Uhr)

Sonntag, 4. Februar:
Arte, 20.15 Uhr: "Ich - Die Nummer eins" (1973)
Der Spionagethriller von Claude Pinoteau ist einer der etwas weniger bekannten Filme von Lino Ventura. Hier spielt er einen sowjetischen Atomphysiker, der in Wirklichkeit Franzose ist und vom britischen Geheimdienst MI5 entführt wird, dem er die Namen zweier von den Sowjets umgedrehter britischer Wissenschaftler verraten soll. Klingt etwas verwirrend? Nunja, es ist ein Spionagefilm aus den 1970er Jahren, da gehört sich das so ...

ARD, 23.35 Uhr: "Aprile" (1998)
Der italienische Festivalliebling Nanni Moretti (gewann Preise in Cannes, Berlin und Venedig) verarbeitete in dieser gerne mit den Filmen Woody Allens verglichenen Komödie den Wahlsieg Silvio Berlusconis 1994. In der semi-autobiographischen Handlung spielt der bekennende Linke Moretti sich selbst, wie er eine Doku über die politische Situation in Italien realisieren will - allerdings kommt er mit dem Vorhaben kaum voran, dann kündigt sich ein Baby an und bringt ihn erst recht auf andere Gedanken.

Außerdem:
Terminator: Genisys (leider arg mittelmäßiges Reboot der Reihe mit Arnold Schwarzenegger und "Game of Thrones"-Schönheit Emilia Clarke in den Hauptrollen; 20.15 Uhr bei Pro 7)
Evil Dead (gelungenes "Tanz der Teufel"-Remake mit gutem jungen Cast um Jane Levy; 23.45 Uhr leicht geschnitten bei RTL II)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen