Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 28. März 2015

Samstags-Update (13/2015)

Die US-Komödie "Der Knastcoach" wurde um zwei Wochen auf Anfang Mai verschoben, sonst gibt es für die nächsten Wochen keine Änderung im deutschen Kinostartplan. Mir ist übrigens bewußt, daß ich normalerweise um diese Zeit bereits den ersten Teil meiner Sommervorschau gepostet habe, aber wegen Zeitmangels konnte ich erst etwa die Hälfte des Beitrags schreiben. Ich hoffe, daß ich in der kommenden Woche endlich fertig werde, es könnte aber auch noch bis zur übernächsten Woche dauern ...


Box Office-News:
Erneut gibt es in Deutschland eine neue Nummer 1, denn Matthias Schweighöfers diesmal nicht ganz so romantische Komödie "Der Nanny" erobert mit wohl etwa 300.000 Zuschauern die Spitze. Das liegt doch etwas unterhalb des Start-Niveaus der letzten Schweighöfer-Filme, aber das dürfte mit der mäßig gelungenen (Spötter behaupten: nonexistenten) Werbekampagne zusammenhängen. Platz 2 belegt der Vorwochen-Spitzenreiter "Shaun das Schaf" mit etwa 100.000 Besuchern weniger als "Der Nanny", auf dem dritten Rang folgt mit dem Dreamworks-Animationsfilm "Home" der nächste Neuzugang. International ist "Home" überraschend stark gestartet, die voraussichtlich 200.000 Zuschauer in Deutschland nehmen sich vergleichsweise mickrig aus. Dank Osterferien sollte für den kinderfreundlichen 3D-Film aber eine recht lange Laufzeit garantiert sein.
In den USA gibt es ebenfalls zwei breite Neustarts, die aber beide (trotz mittelmäßiger Kritiken) eher über den Erwartungen anlaufen. Die Führung wird hier "Home" übernehmen, der bis zum Sonntag auf mindestens $40 Mio. (angesichts des Beginns der Osterferien könnten sogar $50 Mio. drin sein) kommen und damit die Startergebnisse der letzten Dreamworks-Animationsfilme (u.a. "Die Pinguine von Madagaskar", "Mr. Peabody & Sherman") deutlich übertreffen sollte. Nicht allzu weit dahinter folgt mit voraussichtlich etwa $35 Mio. "Der Knastcoach" mit den in den USA ungemein populären Comedians Will Ferrell und Kevin Hart. Auf den dritten Platz rutscht erwartungsgemäß der letztwöchige Spitzenreiter "Insurgent" ab, der mit etwa $25 Mio. etwas mehr als die Hälfte des Vorwochen-Ergebnisses erzielen dürfte und damit weiterhin sehr ähnlich wie der Vorgänger "Divergent" läuft. Weiter hinten überzeugt derweil der ungewöhnliche Horrorfilm "It Follows", der nach sensationellen Ergebnissen in einer guten Handvoll Kinos in den letzten beiden Wochen nun in über 1000 Kinos gezeigt wird und auf ein Wochenend-Ergebnis von $5 Mio. abzielt. In Deutschland startet "Der Knastcoach" am 7. Mai, "It Follows" (der bereits letzten Spätsommer im Programm des Fantasy Filmfests zu sehen war) am 16. Juli.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen