Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 10. August 2013

Samstags-Update

Im deutschen Kino-Startplan bis Ende Oktober gibt es in dieser Woche fast nur kleinere Verschiebungen zu vermelden. Die in den USA letzte Woche recht erfolgreich angelaufene Actionkomödie "2 Guns" mit Denzel Washington und Mark Wahlberg wurde beispielsweise um eine Woche auf den 26. September vorgezogen, neu am 10. Oktober ist dagegen der Horrorfilm "You're Next":


Box Office-News:
In den USA kämpft der von Neill Blomkamp ("District 9") inszenierte Action-SF-Film "Elysium" mit Matt Damon und Jodie Foster gegen den Disney-Animationsfilm "Planes" und die Komödie "Wir sind die Millers" um den ersten Platz in den Charts. Alle drei könnten von Freitag bis Sonntag auf knapp $30 Mio. kommen, vielleicht sogar etwas mehr. "Wir sind Millers" mit Jennifer Aniston und Jason Sudeikis startete allerdings bereits am Mittwoch, konnte an den ersten beiden Tagen zusätzliche $11,5 Mio. einspielen und legt damit richtig gut los. Ebenfalls bereits am Mittwoch angelaufen ist die vorwiegend an ein jugendliches Publikum gerichtete Fortsetzung "Percy Jackson 2", allerdings mit schwächeren Resultaten (knapp $9 Mio.). Am eigentlichen Wochenende wird es für das Fantasyabenteuer wohl nur etwa $15 Mio. geben, was als leichte Enttäuschung einzuordnen ist. In Deutschland werden "Elysium" und "Percy Jackson 2" bereits ab kommendem Donnerstag zu sehen sein, "Wir sind die Millers" und "Planes" starten am 29. August.

In den deutschen Kinocharts sieht es ebenfalls nach einem spannenden Rennen um die Pole Position aus: Sowohl der humorige Western "Lone Ranger" mit Johnny Depp als auch der letztwöchtige Chartsanführer "Die Schlümpfe 2" zielen auf deutlich mehr als 300.000 Zuschauer ab. Auch der zweite Neustart "Das ist das Ende" kommt mit annähernd 150.000 Besuchern stark aus den Startblöcken, wohingegen Danny Boyles Thriller "Trance" mit nur etwa 25.000 Zuschauern leider enttäuscht.

Quelle:

Kommentare:

  1. Das Trance das deutsche Publikum nicht anspricht, kann ich gut nachvollziehen.
    Werbung hat man kaum gesehen und wenn, dann hat der zu lange Trailer sein Übriges getan.
    Ich warte noch auf eine vielversprechende Rezension ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, daß ich es diese Woche schaffe - falls nicht, befürchte ich, daß er aus meinem Stammkino angesichts der Besucherzahlen ab Donnerstag schon wieder verschwinden könnte ...

      Löschen