Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Donnerstag, 13. Dezember 2012

OSCAR-News Roundup vor den Golden Globe-Nominierungen

Bevor heute nachmittag die Nominierungen für die Golden Globes bekanntgegeben werden, möchte ich noch die Nominierungsrunde der renommierten Critics' Choice Awards und der Schauspielergilde SAG nachtragen sowie zwei kleinere Kritikerpreise. 

Die SAG Awards, bei denen konsequenterweise ausschließlich Darstellerpreise vergeben werden, sind deshalb ein besserer Wegweiser für die OSCAR-Verleihung als die Kritikerpreise, weil viele Mitglieder der Schauspielergilde auch zur Academy gehören und somit bei der OSCAR-Verleihung abstimmen dürfen. Hier die Kategorien aus dem Filmbereich mit jeweils kurzer Kommentierung:

Bester Hauptdarsteller:
- Bradley Cooper, "Silver Linings"
- Daniel Day-Lewis, "Lincoln"
- John Hawkes, "The Sessions"
- Hugh Jackman, "Les Misérables"
- Denzel Washington, "Flight"

Cooper, Day-Lewis, Jackman und Washington sehen derzeit wie sichere OSCAR-Nominees aus, der lange Zeit ebenfalls als gesetzt angesehene Joaquin Phoenix muß sich dagegen langsam echte Sorgen machen. Was er aber nicht tun wird, da er ja öffentlich kundgetan hat, wie schnurzpiepegal ihm die Awards Season ist. Was wiederum auch ein Grund für sein bisher mittelmäßiges Abschneiden während der Awards Season sein könnte. Um den fünften Nominierungsplatz sollte er nach derzeitem Stand mit John Hawkes und Anthony Hopkins ("Hitchcock") konkurrieren. Aber bei der Academy ist auch eine Nominierung aus blauem Himmel nie auszuschließen ...

Hauptdarstellerin:
- Jessica Chastain, "Zero Dark Thirty"
- Marion Cotillard, "Der Geschmack von Rost und Knochen"
- Jennifer Lawrence, "Silver Linings"
- Helen Mirren, "Hitchcock"
- Naomi Watts, "The Impossible"

Chastain und Lawrence haben ihre OSCAR-Nominierung zu 99,9% sicher, die übrigen drei Plätze sind noch relativ offen. Mirren und Cotillard haben gute Chancen, besonders wichtig ist die SAG-Nominierung aber für Naomi Watts, die bei den bisherigen Kritikerpreisen meist übergangen wurde. Bemerkenswert, aber nicht ganz überraschend ist das Fehlen der jungen "Beasts of the Southern Wild"-Darstellerin Quvenzhané Wallis, die bei den meisten Kritiker-Awards gut vertreten ist. Nicht ganz überraschend deshalb, weil sie nunmal eine Laienschauspielerin ist und die werden von gelernten Schauspielern schon aus Eigeninteresse eher skeptisch betrachtet ...

Nebendarsteller:
- Alan Arkin, "Argo"
- Javier Bardem, "Skyfall"
- Robert De Niro, "Silver Linings"
- Philip Seymour Hoffman, "The Master"
- Tommy Lee Jones, "Lincoln"

Einzige kleine Überraschung ist, daß keiner der "Django Unchained"-Darsteller (Leo DiCaprio, Christoph Waltz oder Samuel L. Jackson) nominiert wurde. Zudem fehlt der bei den Kritikern reichlich bedachte Matthew McConaughey ("Magic Mike").

Nebendarstellerin:
- Sally Field, "Lincoln"
- Anne Hathaway, "Les Misérables"
- Helen Hunt, "The Sessions"
- Nicole Kidman, "The Paperboy"
- Maggie Smith, "The Best Exotic Marigold Hotel"

Field, Hathaway und Hunt sind sichere OSCAR-Nominees, für Kidman und Smith sind die SAG-Nominierungen sehr wichtig, da sie bei den bisherigen Kritikerpreisen weitgehend leer ausgingen. Größte Konkurrentinnen sind wohl Amy Adams ("The Master") und Ann Dowd ("Compliance").

Ensemble:
- Argo
- The Best Exotic Marigold Hotel
- Les Misérables
- Lincoln
- Silver Linings

Die Schauspielergilde scheint Tarantinos "Django Unchained" wirklich nicht zu mögen, wenn es nicht einmal zu einer Ensemble-Nominierung reicht. Aber da es sowieso keine entsprechende OSCAR-Kategorie gibt, ist das von eher untergeordneter Bedeutung. Alle Nominierungen inklusive der aus dem TV-Bereich gibt es auf der Homepage der Screen Actors Guild Awards.

Damit gleich zu den den Critics' Choice Awards. Dort hat bereits am Dienstag Steven Spielbergs "Lincoln" mit 13 Nominierungen einen neuen Rekord aufgestellt. Die Nominierten in den wichtigsten Kategorien:

Bester Film:
- Argo
- Beasts of the Southern Wild
- Django Unchained
- Les Misérables
- Life of Pi
- Lincoln
- The Master
- Moonrise Kingdom
- Silver Linings
- Zero Dark Thirty

Regie:
- Ben Affleck, "Argo"
- Kathryn Bigelow, "Zero Dark Thirty"
- Tom Hooper, "Les Misérables"
- Ang Lee, "Life of Pi"
- David O. Russell, "Silver Linings"
- Steven Spielberg, "Lincoln"

Schauspieler:
- Bradley Cooper, "Silver Linings"
- Daniel Day-Lewis, "Lincoln"
- Hugh Jackman, "Les Misérables"
- Joaquin Phoenix, "The Master"
- Denzel Washington, "Flight"

Schauspielerin:
- Jessica Chastain, "Zero Dark Thirty"
- Marion Cotillard, "Der Geschmack von Rost und Knochen"
- Jennifer Lawrence, "Silver Linings"
- Emmanuelle Riva, "Liebe"
- Quvenzhané Wallis, "Beasts of the Southern Wild"
- Naomi Watts, "The Impossible"

Nebendarsteller:
- Alan Arkin, "Argo"
- Javier Bardem, "Skyfall"
- Robert De Niro, "Silver Linings"
- Philip Seymour Hoffman, "The Master"
- Tommy Lee Jones, "Lincoln"
- Matthew McConaughey, "Magic Mike"

Nebendarstellerin:
- Amy Adams, "The Master"
- Dame Judi Dench, "Skyfall"
- Ann Dowd, "Compliance"
- Sally Field, "Lincoln"
- Anne Hathaway, "Les Misérables"
- Helen Hunt, "The Sessions"

Ensemble:
- Argo
- The Best Exotic Marigold Hotel
- Les Misérables
- Lincoln
- Moonrise Kingdom
- Silver Linings

Originaldrehbuch:
- Quentin Tarantino, "Django Unchained"
- John Gatins, "Flight"
- Rian Johnson, "Looper"
- Paul Thomas Anderson, "The Master"
- Wes Anderson und Roman Coppola, "Moonrise Kingdom"
- Mark Boal, "Zero Dark Thirty"

Adaptiertes Drehbuch:
- Chris Terrio, "Argo"
- Tony Kushner, "Lincoln"
- David O. Russell, "Silver Linings"
- David Magee, "Life of Pi"
- Stephen Chbosky, "Vielleicht lieber morgen"

Kamera:
- Life of Pi
- Lincoln
- Les Misérables
- The Master
- Skyfall

Die restlichen Kategorien gibt es auf der Homepage der Critics' Choice Awards. Auffällig ist vor allem, daß der Western "Django Unchained" auch hier schwach abschneidet mit nur einer einzigen Nominierung (für Quentin Tarantinos Drehbuch).

Bei den Kritikern aus San Diego wurde zudem Ben Afflecks Thriller "Argo" als bester Film ausgezeichnet, Christoph Waltz gewann für "Django Unchained" die Nebendarsteller-Kategorie. Alle Nominierungen und Sieger kann man auf der Homepage der San Diego Film Critics Society nachlesen. Und abschließend gewann bei den Filmkritikern aus Las Vegas Ang Lees "Life of Pi". Nachdem es also zunächst nach einem Durchmarsch von "Zero Dark Thirty" in der Awards Season aussah, gibt es inzwischen doch einige verschiedene "Best Picture"-Sieger. Alle Sieger auf der Homepage der Las Vegas Film Critics Society.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen