Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Montag, 17. Dezember 2012

OSCAR-News (Makeup, Kritikerpreise, Gurus o' Gold)

Offenbar war die Filmbranche letzte Woche vor allem mit der Awards Season beschäftigt (Nominierungen für Golden Globes und die Preise der Schauspielergewerkschaft), jedenfalls gibt es wenig wirklich Berichtenswertes über kommende Projekte. Entsprechend fällt mein "Neues aus Hollywood"-Wochenrückblick heute wieder einmal aus.

Heute beginnt dafür der Abstimmungsprozeß für die 85. Academy Awards, bereits gestern wurden offiziell die sieben Finalisten der Makeup-Kategorie bekanntgegeben (Pressemitteilung der Academy). Dies sind:

- Hitchcock
- Der Hobbit – Eine unerwartete Reise
- Les Misérables
- Lincoln
- Looper
- Men in Black 3
- Snow White and the Huntsman

Mit "Cloud Atlas" hat es somit ein Mitfavorit sensationell nicht einmal in die engere Vorauswahl geschafft, aus der sich am Ende die drei Nominees rekrutieren. Schwer zu sagen, wer am Ende nominiert werden wird, "Der Hobbit" sollte aber dabei sein, "Lincoln" wohl auch.

Am Wochenende wurden auch zwei weitere Kritikerpreise vergeben: Sowohl in San Francisco als auch in Kansas gewann "The Master", was für Paul Thomas Andersons um eine OSCAR-Nominierung als Bester Film kämpfendes Sektendrama nicht unwichtig ist. Allerdings gewann kurioserweise bei beiden Kritikergruppen den Regiepreis nicht Anderson, sondern Kathryn Bigelow ("Zero Dark Thirty", San Francisco) respektive Ang Lee ("Life of Pi"). Ansonsten gab es keine größeren Überraschungen. Die vollen Siegerlisten:
The San Francisco Film Critics Circle 
Kansas City Film Critics Circle 

Außerdem haben die "Gurus o' Gold" nach Bekanntgabe der Golden Globe-Nominierungen eine neue Prognoseliste erstellt. Viel verändert hat sich an den Plazierungen allerdings nicht. Interessant ist, daß trotz des bisherigen Siegeszuges von "Zero Dark Thirty" immer noch "Lincoln" an der Spitze liegt – ich persönlich tippe allerdings weiterhin auf "Les Misérables" als OSCAR-Gewinner für den Besten Film. In meiner Übersicht über den Stand der Dinge im "Best Picture"-Rennen habe ich nun übrigens völlig subjektive Wahrscheinlichkeitswerte für eine Nominierung eingetragen:
Awards Season - Der Stand der Dinge (Teil 1) 
Awards Season - Der Stand der Dinge (Teil 2) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen