Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Freitag, 7. August 2015

TV-Tips für das Wochenende 32/2015

Heute wegen Hitze und Fantasy Filmfest (das ich allerdings wegen der Hitze deutlich spärlicher besuchen werde als eigentlich geplant ...) eine etwas kürzere Version:

Samstag, 7. August:
ZDF Neo, 20.15 Uhr: "Tron" (1982)
Erst vor einigen Wochen hat Disney entschieden, den bereits fest eingeplanten dritten Teoö der "Tron"-Reihe nicht zu realisieren. Darüber kann man sich ja vielleicht mit dem Genuß des aus heutiger Sicht eher putzig aussehenden, damals aber revolutionären Originals mit Jeff Bridges als in einem Computerprogramm gefangener Programmierer hinwegtrösten ...

SAT.1, 22.00 Uhr: "Face/Off – Im Körper des Feindes" (1997)
Der Action-Thriller mit Nicolas Cage und John Travolta als Todfeinde ist der mit Abstand beste Hollywood-Film der Hongkong-Regielegende John Woo ("The Killer", "A Better Tomorrow").

RBB, 23.05 Uhr: "Thirteen Days" (2000)
Wie spannend und unterhaltsam Geschichtesunterricht sein kann, beweist dieser von Roger Donaldson inszenierte Polit-Thriller, der die Kubakrise 1962 – in der der Kalte Krieg so dicht wie wohl nie zuvor oder danach davor stand, richtig heiß zu werden – auf Grundlage historischer Dokumente aus Sicht von US-Präsident Kennedy (Bruce Greenwood) und seinem von Kevin Costner gespielten Berater minutiös schildert.

BR, 23.25 Uhr: "Cat Ballou – Hängen sollst du in Wyoming" (1965)
Angesichts der Unzahl von Western, die in Hollywood vor allem in den 1950er und 1960er Jahren gedreht wurden, ist die Anzahl der Westernkomödien eigentlich erstaunlich gering; erst recht natürlich die Anzahl der gelungenen. Elliot Silversteins höchst vergnüglicher "Cat Ballou" mit Jane Fonda als kesser Lehrerin auf Rachetrip, Lee Marvin in einer Doppelrolle als fieser Killer und versoffener Ex-Revolverheld (dafür gewann er sogar einen OSCAR) und Nat King Cole als die Handlung in Songs begleitender und kommentierender Musikant zählt definitiv dazu.

Außerdem:
Die Vermessung der Welt (Detlev Bucks Bestseller-Verfilmung über den Universalgelehrten Alexander von Humboldt und den Mathematiker Carl Friedrich Gauß, WDR um 21.45 Uhr)
Ip Man (arg patriotisch geratenes, aber kampftechnisch sehr sehenswertes Portrait des von Donnie Yen verkörperten späteren Bruce Lee-Lehrmeisters, RTL II um 2.35 Uhr nachts)

Sonntag, 9. August:
3sat, 10.40 Uhr: "Alice in den Städten", (1974)
Wim Wenders' gefeiertes Frühwerk über einen Journalisten auf Sinnsuche ist der erste Teil seiner in Schwarzweiß gedrehten "Road Movie-Trilogie" (deren Abschluß "Im Lauf der Zeit" am Montag bei Arte lief).

Pro 7, 0.15 Uhr: "Felon" (2008)
Ric Roman Waughs hartes Knastdrama mit Stephen Dorff und Val Kilmer ist noch immer ein echter Geheimtip.

3sat, 0.30 Uhr: "Land of Plenty" (2004)
Die Free-TV-Premiere von Wim Wenders' US-Drama über einen Vietnam-Veteran, der erst durch seine Nichte (Michelle Williams) langsam in das normale Leben zurückzufinden scheint.

3sat, 2.30 Uhr: "Palermo Shooting" (2008)
Und noch mal Wim Wenders: Diesmal mit Die Toten Hosen-Sänger Campino als Photograph, der in Palermo unter anderem auf den Tod (Dennis Hopper in einer seiner letzten Rollen) trifft. Die Hommage an Bergman und Antonioni zählt zwar nicht zu Wenders' besten Werken, ist aber durchaus einen Blick wert.

Außerdem:
Fast verheiratet (Beziehungskomödie mit Emily Blunt und Jason Segel, RTL um 20.15 Uhr)
Daybreakers  (Vampir-Thriller mit Ethan Hawke, 22.50 Uhr bei Sixx)
Ip Man 2 (inhaltlich schwache Fortsetzung, die aber wieder mit starken Kampfsequenzen aufwartet, RTL II um 2.05 Uhr nachts)
Ip Man Zero (ordentliches Prequel, allerdings ohne direkte Beziehung zur Hauptreihe, deren dritter Teil übrigens inzwischen auch schon abgedreht ist; RTL II um 3.45 Uhr nachts)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen