Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 9. Mai 2015

Samstags-Update (19/2015) (aktualisiert)

In dieser Woche gab es keine Änderungen im deutschen Kinostartplan bis Ende Juni:


Box Office-News:
An einem ereignisarmen Kinowochenende verteidigt "Avengers: Age of Ultron" erneut seine Führung in den deutschen Charts und könnte mit etwa 300.000 Zuschauern sogar der einzige Film mit sechsstelligen Besucherzahlen sein. Wohl höchstens die US-Romanze "Kein Ort ohne Dich" könnte diese Marke noch knacken, um Platz 3 ringen etwas dahinter "Fast & Furious 7" und "Tinkerbell und die Legende vom Nimmerbiest". Die Neustarts spielen kaum eine Rolle, lediglich der gefeierte australische Arthouse-Horrorfilm "Der Babadook" überzeugt mit etwa 50.000 Zuschauern.
Auch in den USA verteidigen die Avengers (die hier erst in die zweite Woche gehen) problemlos ihre Führung und zielen ausgehend von den frühen Freitagszahlen auf etwa $90 Mio. ab. Das wäre, wie bereits zum Start, deutlich weniger als beim Vorgänger (der dank sensationeller Mundpropaganda auf $103 Mio.) kam, aber immer noch ein sehr starkes Ergebnis und ein prozentualer Rückgang, der auf einer Linie mit dem der meisten Marvel-Filme der letzten Jahre liegt. Dahinter enttäuscht auf Platz mit der weiblichen Buddy-Komödie "Miss Bodyguard" der einzige breite Neustart des Wochenendes, der trotz Staraufgebots mit Reese Witherspoon und Sofia Vergara wohl unter $15 Mio. bleiben wird – sofern es nicht durch den morgigen Muttertag einen starken Schub gibt. In Deutschland kommt "Miss Bodyguard" am 11. Juni in die Kinos.

Quellen:
Variety

Update vom Samstag Abend: Der Freitag von "Avengers: Age of Ultron" in den USA wurde von den Experten offenbar doch deutlich überschätzt. Nach den offiziellen Zahlen sieht es nun so aus, als ob es am Wochenende "nur" zu $75-80 Mio. reichen wird. Auch "Miss Bodyguard" kann die frühen Prognosen nicht bestätigen und wird wohl nur relativ knapp über $10 Mio. kommen (wobei hier immer noch der Muttertag als Unsicherheitsfaktor bleibt).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen