Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit einigen Monaten das Cover meines neuen Buchs präs...

Samstag, 5. April 2014

Samstags-Update (14/2014)

Allzu viele Veränderungen im deutschen Kino-Startplan bis Ende Juni gab es auch in dieser Woche nicht, aber zumindest scheinen jetzt doch ein paar Verleiher ihre Chance während der Fußball-WM zu wittern. Denn während die Großproduktionen einen weiten Bogen um diese Wochen ab Mitte Juni machen, wurden nun zwei Filme mit einem (innerhalb ihres Genres) ganz ordentlichen Zuschauerpotential neu in den Juni programmiert: Arthouse-Freunde dürfen sich über Richard Linklaters über einen Zeitraum von 12 Jahren hinweg gedrehten und bei der Berlinale 2014 mit dem Regiepreis ausgezeichneten Coming-of-Age-Film "Boyhood" mit Ethan Hawke und Patricia Arquette freuen, Horrorfans über die australische Fortsetzung "Wolf Creek 2":


Box Office-News:
Nachdem Marvels zweiter Captain America-Solofilm "The Return of the First Avenger" in vielen Ländern inklusive Deutschland bereits vor einer Woche erfolgreich angelaufen ist, kommen nun auch die Amerikaner in den Genuß des actionreichen Politthrillers. Und sie strömen in so großen Scharen in die Kinos, daß Captain America mal eben im Vorbeigehen einen neuen April-Startrekord aufstellen wird. Den bisherigen hat 2011 "Fast & Furious Five" mit $86,2 Mio. aufgestellt, "The Return of the First Avenger" wird, ausgehend von den frühen Freitagszahlen, mindestens $90 Mio. schaffen, vielleicht sogar auf über $100 Mio. kommen (zum Vergleich: Der letzte Marvel-Film "Thor – The Dark Kingdom" startete im November mit $85,7 Mio.). Das ist natürlich Platz 1 mit meilenweitem Abstand vor dem letztwöchigen Spitzenreiter "Noah", der den erwartet starken Rückgang hinnehmen muß und unter der $20 Mio.-Marke bleiben dürfte. Bronze geht mit über $10 Mio. an "Divergent – Die Bestimmung", der am Donnerstag in Deutschland anlaufen wird.
Hierzulande gibt es derweil mit dem 3D-Animationsfilm "Rio 2 – Dschungelfieber" eine neue Nummer 1, die nach den Berechnungen von InsideKino bis Sonntag auf etwa 300.000 Zuschauer kommen sollte ("Rio" schaffte gut 220.000). Um Platz 2 duellieren sich der zweite Neuzugang "Noah" und "Captain America 2", die beide von Donnerstag bis Sonntag etwa 200.000 Besucher zählen dürften. Positives gibt es auch von zwei kleineren Neustarts zu vermelden: So überrascht die Nick Hornby-Verfilmung "A Long Way Down" mit Pierce Brosnan mit starken 75.000 Zuschauern, während der in unter 100 Kinos laufende südkoreanische Endzeit-Blockbuster "Snowpiercer" (mit Chris "Captain America" Evans in einer Hauptrolle) auf erfreuliche 30.000 Besucher abzielt.

Quellen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen