Empfohlener Beitrag

In eigener Sache: Mein neues Filmbuch

Einigen Lesern ist bestimmt aufgefallen, daß ich in der rechten Spalte meines Blogs seit längerer Zeit das Cover meines neuen Buchs präsen...

Montag, 4. März 2019

TV-Tips für die Woche 10/2019

Montag, 4. März:
Arte, 20.15 Uhr und 22.00 Uhr: "Gilda" (1946) und "Die Lady von Shanghai" (1947)
In einem Rita Hayworth-Double Feature zeigt Arte zwei Film noir-Klassiker: In Charles Vidors erotisch aufgeladenem "Gilda" brilliert Hayworth als verführerische Femme fatale, welche die Freundschaft zwischen dem kleinkriminellen Spieler und Betrüger Johnny (Glenn Ford) und dem Casino-Besitzer und Schmuggler Ballin (George Macready) auf eine harte Probe stellt. Im etwas schwächeren "Die Lady von Shanghai" von Orson Welles verliebt sich Matrose Michael (Welles) in die geheimnisvolle, verheiratete Elsa (Hayworth), ohne zu ahnen, daß die bereits sehr konkrete Pläne für ihn hat ...

ZDF, 22.15 Uhr: "Central Intelligence" (2016)
Free-TV-Premiere des mangels Originalität mittelmäßig besprochenen, aber recht erfolgreichen Buddy-Movies, in dem Dwayne Johnson als Geheimagent seinen früheren Klassenkameraden (Kevin Hart) und jetzigen Buchhalter zwangsrekrutiert, um ihm bei einem Fall zu helfen - mit erwartet turbulenten Folgen ...

Außerdem:
Flying Swords of Dragon Gate (launiges Martial Arts-Spektakel von Tsui Hark, das vor allem mit den kunstvoll choreographierten, u.a. von Jet Li ausgeführten Kampfsequenzen punktet; 0.05 Uhr bei Tele 5)

Dienstag, 5. März:
Servus TV, 22.00 Uhr: "Gemma Bovery - Ein Sommer mit Flaubert" (2014)
Free-TV-Premiere der auf einer Graphic Novel basierenden und von Flauberts "Madame Bovary" inspirierten Tragikomödie, in der Gemma Arterton und Jason Flemyng als britisches Ehepaar Gemma und Charlie agieren, das auf ihr Drängen mit den beiden Kindern aus Charlies erster Ehe von London in die Normandie zieht. Schon bald langweilt sich Gemma auch dort und bringt nebenbei den Dorfalltag durcheinander - doch dann erscheint unvermittelt ihr Ex-Freund auf der Bildfläche ...

Mittwoch, 6. März:
BR, 22.00 Uhr: "Marie Curie" (2016)
Free-TV-Premiere des recht positiv besprochenen polnisch-deutsch-französischen Biopics über die legendäre Physikerin und Nobelpreisträgerin, überzeugend verkörpert von Karolina Gruszka ("Inland Empire").

Donnerstag, 7. März:
BR, 22.45 Uhr: "Kirschblüten - Hanami" (2008)
Genau an jenem Tag, an dem die Fortsetzung "Kirschblüten & Dämonen" in den deutschen Kinos startet, zeigt der BR noch einmal den ersten Teil, der zu einem der erfolgreichsten Filme von Doris Dörrie werden sollte. Es geht um den todkranken Witwer Rudi (Elmar Wepper), der nach dem Tod seiner Frau Trudi (Hannelore Elsner) nach Japan fliegt, um für Trudi eine ihrer lange verfolgten, aber nie erfüllten Sehnsüchte nachzuholen.

Außerdem:
Die Entdeckung der Unendlichkeit (bewegendes, toll gespieltes britisches Biopic über Stephen Hawking, in dem neben dem OSCAR-prämierten Hauptdarsteller Eddie Redmayne vor allem Felicity Jones als Hawkings Ehefrau glänzt; 22.25 Uhr bei 3sat)

Freitag, 8. März:
Arte, 20.15 Uhr: "Die Anfängerin" (2017)
Free-TV-Premiere der deutschen Komödie über die respektierte, aber nicht wirklich glückliche Ärztin Annebärbel (Ulrike Krumbiegel), die mit Ende 50 ihr Leben umkrempeln will, nachdem ihr Mann sie verlassen hat. Als Kind wollte Annebärbel Eiskunstläuferin werden, also beschließt sie nun, sich nach langer Zeit wieder intensiv aufs Eis zu wagen ...

Samstag, 9. März:
Servus TV, 20.15 Uhr: "Happy Happy" (2010)
Mehrfach preisgekrönte norwegische Tragikomödie über die zwar nicht glücklich, aber zufrieden verheiratete Kaja, die durch den Einzug neuer Muster-Nachbarn zu erkennen glaubt, was ihrer Beziehung im Vergleich alles fehlt.

Disney Channel, 20.15 Uhr: "Mune - Der Wächter des Mondes" (2014)
Free-TV-Premiere des positiv rezensierten französischen Animationsfilms für Kinder, in dem der liebenswerte Faun Mune zum neuen Wächter des Mondes gekürt wird, es jedoch versehentlich zuläßt, daß dieser gestohlen wird. Gemeinsam mit dem Wächter der Sonne macht er sich auf, den Mond zurückzuholen.

Außerdem:
Mit stahlharter Faust (klassischer Western mit Kirk Douglas, der sich durch einige interessante Abweichungen von den Genrekonventionen hervortut; 2.45 Uhr im ZDF)

Sonntag, 10. März:
Arte, 20.15 Uhr: "Jenseits von Eden" (1955)
Elia Kazans mit einem OSCAR ausgezeichnete, kurz vor dem Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg spielende Adaption eines Romans von John Steinbeck ist ein grandios gespieltes, wuchtiges Familiendrama über zwei unterschiedliche Zwillingsbrüder (James Dean und Richard Davalos), die um die Liebe ihres alleinerziehenden Vaters (Raymond Massey) konkurrieren.

ARD, 0.05 Uhr: "Einsamkeit und Sex und Mitleid" (2017)
Free-TV-Premiere der für drei deutsche Filmpreise nominierten Beziehungs-Tragikomödie, in der Regisseur Lars Montag ein Schlaglicht auf diverse Berlin-Bewohner mit unterschiedlichen Lebenswegen wirft. Gespielt werden die u.a. von Jan Henrik Stahlberg, Friederike Kempter und Rainer Bock.

Außerdem:
Ghost in the Shell (Free-TV-Premiere der gefloppten, jedoch durchaus sehenswerten Manga-Adaption mit Scarlett Johansson, Juliette Binoche und Takeshi Kitano; 20.15 Uhr bei Pro 7)
X-Men: Erste Entscheidung (in dem sehr gelungenen Prequel zu "X-Men"-Trilogie bereichern u.a. James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence und Nicholas Hoult als jüngere Versionen populärer Mutanten das erfolgreiche Filmuniversum; 22.20 Uhr bei Pro 7)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen